Scuba-Fun * Deutsche Tauchbasis * Key Largo, Florida * (305) 394-5046 * info@scuba-fun.com

Kontakt - Anfrage UNVERGESSLICHES TAUCHEN, DAS GANZE JAHR ÜBER Deutsche Tauchbasis Key Largo, Florida

+1 (305) 394-5046 * Anfahrtsbeschreibung

Scuba-Fun

Liebe Anya, lieber Rob

Wir schauen immer wieder gern auf auf Eure tolle Seite, die so richtig Lust auf's Tauchen bei Euch macht. Ihr habt einfach die beste Tauchbasis, die netteste Crew, das schönste Tauchrevier. Ausserdem ist Eure Betreuung und Organisation nicht zu toppen. Wir freuen uns schon wieder auf Euch. Ihr seid einfach Spitze!!

Herzliche Grüsse aus Delray Beach, Jörg & Maria

Stephan (September 2010)

Jörg & Maria (Januar 2011)

Gästebuch/Feedback



Eigenes Feedback geben:

Hallo Anya!

Viele Grüße von uns allen aus Deutschland. Wir sind alle gut angekommen und haben und mittlerweile auch wieder an unsere Zeit angepaßt;

Eigentlich wollte ich nur noch mal für die perfekte Organisation und super Betreuung bei den Tauchgängen bedanken; Viele Grüße auch an Doug wenn Du ihn siehst!

Das Tauchen und das geniale Beachhouse war wirklich der Höhepunkt des Urlaubs. Wir kommen sicher wieder ;)

Liebe Grüße

Stephan

Uli (September 2010)

Susanne und Günther (August 2010)

Hallo an Anya und das ganze Scuba-Fun Team,

vielen Dank für die tolle Zeit bei Euch und die Hilfe bei allen kleinen und grösseren Dingen des (Taucher-) Lebens. Wir haben bei den von Euch super organisierten Tauchausfahrten unglaublich viel gesehen (von kleinen bunten Fischen bis zu den grossen mit den Zähnen) und viele schöne neue Taucherfahrungen gemacht. Euer Wochenprogramm mit dem Tag in den Everglades (wenn nur die Mosquitos nicht wären) und der Sonnenuntergangsfahrt mit dem Katamaran sind bleibende Erlebnisse.

Vielen lieben Dank für Alles

Susanne und Günther

Tja - was soll ich sagen? Es war einfach super. Ich war vom 12. bis zum 19.9. in Key Largo und habe mehrere Tauchgänge mit Scuba-Fun bzw. mit Anya und Ihrem Team gemacht. Und das war spitze. Ich habe mich vom ersten Moment an wohlgefühlt - angefangen von der Buchung bis hin zur Bezahlung ;-)). Alles wurde sehr professionel gehandhabt - und trotzdem sehr persönlich.

Mir hat sehr gut gefallen dass Scuba-Fun mit anderen Basen bzw. Tauchbooten zusammenarbeitet und dadurch eine optimale Auswahl an Tauchplätzen vorhanden war. Die Vorbereitung der Tauchgänge waren allesamt sehr schön und interessant und die Sicherheit vor, während und nach den Tauchgängen war jederzeit gewährleistet.

Und natürlich die Tauchreviere selbst waren bzw. sind einzigarting. Eine gute Mischung aus schönen Riffen und interessanten Wracks.

Die Tips von Anya und Doug sei es für Restaurants, shopping oder Harley-Mieten waren bestens und haben auch das gehalten, was versprochen wurde.

Ich kann Scuba-Fun daher mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Hi Anya, Vielen Dank noch mal für die tolle Zeit in Key Largo. Die Tauchgänge und die Betreuung von Dir, Doug und Diane war einfach super. Ich freu mich schon auf das nächste Mal.

Bis bald und ganz viele Grüße aus good (c)old Germany

Patrick

Patrick (September 2010)

Steffi, Wolfgang und Hanno (Juli 2010)

Hallo Anya und Ihr anderen vom Team!

 Wir, Wolfgang, unser Sohn Hanno und ich waren im Juli bei Euch auf Key Largo zum Tauchen und haben auch die tolle Everglades-Tour mit Garl gemacht.

Nachdem wir nun auch die zweite Tochter und Schwester (diesmal in Deutschland nach der ersten Traumhochzeit im Hilton auf Key Largo) verheiratet haben und zum Durchsehen der Fotos aus unseren Ferien kommen, möchten wir Euch auch ein paar schicken von der unvergeßlichen Tour mit Garl durch die Everglades, das wird für immer ein ganz besonderes Erlebnis bleiben, auch wenn ich noch 3 Tage später durch die Mückenstiche ein völlig zugeschwollenes Auge hatte......

Auch die Tauchausfahrten waren perfekt organisiert und nach inzwischen 60 Tauchgängen waren wir von unserem ersten (Ammen)hai auch ganz begeistert. Wenn wir wieder nach Florida kommen, werden wir auf jeden Fall wieder mit Euch tauchen, Eure Basis ist wirklich sehr empfehlenswert!

Bis dahin viele herzliche Tauchergrüße von

Steffi, Wolfgang und Hanno

Stefan (August 2010)

Sehr gute Tauchbasis! Jederzeit wieder.

Lanze (Mai 2010)

alles top von der buchung uebers tauchen tolle betreuung(wie bei mama) wenn tauchen(tolle wracks - keine frage) dann mit scuba fun wegen weil muttersprache muss nicht sein, macht die ganze sache aber viel entspannter und leute ohne scheiss ihr seit da super aufgehoben, top leute und 1a orga+ablauf und den rest seht ihr ja vor ort..... also bis die tage und an das ganze team nen fettes danke und ich komm wieder..... irgendwann bestimmt wir sehen uns ......scuba fun da ist der name programm.....(ach ja eins noch ich wurde fuer dieses dicke lob weder bezahlt noch bin ich irgendwie verwand o. so....)

Diverfun (Dezember 2009)

Urlaub in Florida, neben Disney & Co. sowie den Everglades stehen natürlich die Keys auf dem Programm. Die Keys bieten neben dem Flair immerhin das drittgrößte lebende Riffsystem der Welt - also ist dort tauchen angesagt. Aus Deutschland suchten wir in taucher.net nach einer ´deutschen´ Tauchbasis und wurden mit Skuba-Fun fündig.

Der Empfang war herzlich und unkompliziert. Wir bekamen nicht nur einen Überblick über die Tauchmöglichkeiten, sondern auch die wirklich guten Tipps zum Essen gehen - Läden, in die wir durch bloßes schauen von außen ggf. nie hinein gegangen wären - jeder Tipp war goldrichtig.

Die Tauchbasis ist gemütlich und super geführt. Das Equipment ist top und gepflegt. Auch der kleine Shop kann sich mit dem ´großen´ Tauchkaufhaus am Ort messen. Die wichtigsten Sachen sind erhältlich und preislich kann Skuba-Fun mithalten.

Wir hatten ´easy-diving´ geplant - also nix mit früh aufstehen und da wir einen jr. OWD mit Tiefenbegrenzung dabei hatten sparten wir uns leider die sicher sehenswerten Wracks.

Das Mittagsboot zum Riff geht um 13:00 Uhr. Easy ist da auch, dass das gesamte Leih-Equipment sowie Flaschen bereits an Board sind und nach dem Tauchen wieder zurück zur Basis gebracht werden - incl. Spülen. Gewöhnungsbedürftig ist die für USA wohl übliche kurze Oberflächenpause zwischen den beiden Tauchgängen - obwohl ich am 2. Tag bei dem Wellengang froh war schnell wieder im Wasser zu sein.

Auch die Tauchgänge waren easy - bei einer maximalen Wassertiefe von 11m haben wir sehr viel gesehen - wir hatten auch einen klasse deutschsprachigen Guide ´Dug´ hat das ´winch hole´ perfekt gefunden ;-) - vielen Dank ´Dug´.

Wir können die Basis und das Team wirklich empfehlen - uns hat es mächtig Spaß gemacht - vielen Dank Anya.

Ass (April 2010)

So schön kann Tauchen sein!

Nachdem ich 2008 meinen OWD in Mexico gemacht habe und September 2009 in Jamaika weitere TG erleben durfte, zog es mich im November 2009 nach Key Largo um dort die Riffe kennenzulernen. Und es war ein tolles Erlebnis, man konnte alle Arten von Fischen und Meeresbewohnern sehen, die dort heimisch sind und in einer grossen Vielfalt und Anzahl.

Zur Basis: Diese steht unter deutscher Leitung, ist top geführt und gepflegt, vermittelt sofort ein Gefühl der Sicherheit und gibt wirklich viele hilfreiche Tips und Ratschläge.

Das Team und die Teamleitung sind immer zuvorkommend, nett und haben immer ein ´offenes Ohr´ für Fragen. Equipment gibts vor Ort und ist top gepflegt, ich hatte jedoch meines dabei. Man kann im Shop günstig sich fehlende Sachen (z.B. Messer oder Kamera) kaufen.

Team: ich kam zu Scuba Fun, weil ich dort meinen Tauchlehrer Hans (welcher mich in Mexico unterrichtete) wieder traf. Hans war wie immer sehr hilfsbereit und mit seiner ruhigen und professionellen Art hat man immer ein top Sicherheitsgefühl beim Tauchen. Danke Hans! Mit Ihm zu tauchen ist fun pur und unter Wasser sieht er einfach alles! Ich glaube er hat einen ´Riecher´ für verborgene Fische und Meeresbewohner. Danke aber auch an das weitere Team, welches sich ebenso sehr um die Gäste kümmert.

Tauchgänge: Man geht entweder vormittags oder nachmittags, je nach Lust, Zeit und Abstimmung mit der Basis. Man wird in Absprache mit der Basis tags zuvor dann einem Boot zugeteilt, wo man sich dann auch trifft. Das Equipment bringt das fleissige scuba fun team an board und auch wieder in die Basis. Zudem hilft es immer einem auf dem Boot, wenn man Hilfe braucht oder Frage hat.

Als OWD und ´Neuling´ habe ich 12 TG gebucht, und diese in den Riffen durchgeführt. Die Tauchtiefe beträgt dort 6 - 12 meter. Bootsbriefing wird vor Abfahrt durchgeführt. Die Ausfahrt zu den Riffen beträgt ca 25-45 minuten, 10 minuten vor Ankunft wird durch ein Signal mitgeteilt, dass man sich tauchfertig machen soll. Bei Ankunft am Tauchspot erfolgt ein auführliches Briefung zum Tauchplatz und zum Tauchen. Meistens werden 60 minuten ´Spotzeit´ vereinbart. Danach erfolgt das Umsetzen des Bootes an einen anderen Spot und ´Pool is again open´. Die OFP ist relativ kurz, aber durch die geringen Tauchtiefen bei Rifftauchgängen auch nicht länger nötig. Wasser und Säfte und Kekse sind kostenlos an Board.

Buddyregelung: Bucht man TG ohne Guide und ist alleine, so bekam man durch das scuba fun Team einen passeden Buddy (anderer Gast von scuba fun) zugeteilt. Dies erfolgte unter Berücksichtigung der Tauchkenntnisse und war immer perfekt auf mich abgestimmt. Danke.

Tauchspots: Ich war an verschiedenen Spots und habe nur gestaunt: Intakte UW Welt, Artenreichtum und Vielfalt, und man kann viel sehen und geniesen. Als ´Neuling´ genau perfekt, jedoch auch für erfahrene Profis wirklich sehenswert. Zudem besteht ja die Möglichkeit tiefere TG zu den Wracks zu machen. Dies werde ich sicher noch nachholen.

Fazit: Perfekt wenn man wie ich Erfahrung sammeln will, eine tolle UW Welt bestaunen kann und vor allem total relaxt. Man ist sehr gut bei scuba fun aufgehoben und die Betreuung ist perfekt.

Guido und Moni (Dezember 2009)

Liebe Anya,

jetzt Dir auch mal einen lieben Danke für all Deine Hilfe und Mühen was unsere Hochzeit am 04.04.2010 auf Key Largo betrifft. So viel Unterstützung, das war wunderbar!! Auch wenn ich leider noch eine "Nicht-Taucherin" bin, denke ich, sollte ich hier einmal ein riesen Lob dieser tollen Tauchbasis aussprechen. Das Appartment war klasse, die Mückenstichsalbe erst recht, und überhaupt seid Ihr alle ein total sympatisches Team. Dadurch, das ich durch Guido doch auch sehr viel mit Tauchern zu tun habe, kann ich nur sagen - Ihr seid klasse. Diane, Hans und René einfach nur nett, nett, nett. Ich freue mich Euch bald alle im April wieder zu sehen, und wer weiß, vielleicht bekommt Ihr mich dann ja auch ans Tauchen  :O)

An alle Nicht-Tauchenden-Partner: es lohnt sich trotzdem hier mal reinzuschnuppern und es gibt noch viel anderes ausser tauchen zu entdecken - dank Anya's Tipps.

Ein frohes Fest und einen super Rutsch ins neue Jahr wünschen Euch allen

wünschen Euch Guido und Monika


Hallo zusammen,

wir sind jetzt seit einer Woche wieder zu hause und... wollen sofort wieder zurück nach Key Largo!!!

Wir haben über Scuba Fun das Luxus-Penthouse gebucht und sind mit dem Team tauchen gegangen. Wir können nur, egal ob Unterkunft oder Tauchen, in den höchsten Tönen über Anya und ihr Team reden und es uneingeschränkt weiter empfehlen!!!

Anya kennt sich aus auf den Keys und was immer man vor hat, Anya weiß Rat! Sie würde einem nichts empfehlen, was sie nicht selbst getestet/besichtigt hat und für gut befindet, schließlich hat sie einen Ruf zu verlieren... Die Tauchgänge an der Spiegel Grove und der Duane waren ein echtes Highlight und wir können nur in den besten und höchsten Tönen über Scuba Fun, Anya und ihrem Team reden.

Wir freuen uns jetzt schon, wenn wir Anya auf der Boot in Düsseldorf wieder sehen und nächstes Jahr wieder bei ihr auf Key Largo unseren Urlaub verbringen werden!

Also liebe Taucher, nicht lange überlegen, klickt auf ihre Seite (www.scuba-fun.com) und bucht euren Urlaub, es wird günstiger als man glaubt, wenn man Florida hört!

Viiiiiiiele Grüße aus Dormagen nach Key Largo,

Guido und Moni!

Hallo Zusammen,

wir hatten hier, bei Anya, ein sehr schöne Zeit und das Tauchen ist der absolute Hammer! 28 Grad Wassertemperatur und Sichtweiten um die 25-30 Meter!!! Also an alle die auf den Keys tauchen wollen....

Fahrt zu Anya und es wird euch eine unvergessliche Zeit gegeben!

Alles Liebe und Gute,

Guido!

Guido und Moni (November 2009)

2 Wochen Florida! Um den Alltagsballast hinter uns zu lassen, hatten wir zu Beginn ein paar Tage in Key Largo eingeplant.

Tauchen in Florida - eine ganz neue Erfahrung.

Der Kontakt mit Anya war zuvor schon absolut unkompliziert.

Bei unserer Ankunft war alles schon geklärt (Unterkunft, Tauchgänge, Everglades).

Lasst euch nicht verrückt machen mit den kurzen Oberflächenpausen - bei den relativ flachen TG kein Problem. Vorteil: man ist entweder mittags wieder an Land und hat den Rest des Tages noch vor sich ---oder man schläft aus und genießt am Nachmittag 2 TG.

Wir hatten Beides: z.B. am Morgen 2 Wracks, nachmittags 2 schöne Rifftauchgänge; viel Fisch; auch Barracudas, Ammenhaie und Adlerrochen; haben insges. 6 TG gemacht.

Alles sehr entspannt. Jederzeit wieder.

Die Everglades-Tour mit Garl sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen. Schon ein wenig Nervenkitzel abseits der touristischen Pfade.

Tauchequipment kann man beruhigt daheim lassen.


Andy und Silke (November 2009)

Christina, Christian und Christian (September 2009)

Nochmal vielen Dank an euch alle für die super Woche, hier ist leider viel zu schnell der Alltag wieder eingekehrt (3 Stunden nach der Landung zur Arbeit :-( ). Die Organisation war super, vielen Dank nochmal an Anya, dass das ständige Umbuchen des Ferienhauses unsererseits so gut geklappt hat... Und natürlich auch an Hans und Rene für die super Betreuung auf und unter Wasser. Für alle die hier nach einem Feedback schauen. Unbedingt hinfahren, wir hatten wirklich nichts zu meckern, die Organisation war klasse, das Equipment tadellos, die Jungs und Mädels von der Tauchbasis und die Schiffscrew supernett.

Die Tauchplätze waren ebenfalls klasse, vor allen Dingen war es niemals überfüllt, wie man es vielleicht aus anderen Regionen kennt, und so ziemlich jedes Unterwassertier das dort lebt war so freundlich sich uns zu zeigen.

Die Everglades-Tour sollte man auch unbedingt mitmachen, man ist dann wirklich als einzige Gruppe in den Glades unterwegs, ein einmaliges Erlebnis.

Haltet die Ohren steif Leute und macht weiter so, wenn wir ein bißchen mehr Erfahrung haben kommen wir wieder und dann werden die anspruchsvolleren Wracks betaucht :-)

Viele Grüße, 3xC

Wir haben gerade 2 tolle Wochen in Florida verbracht, und eine davon in der deutschen Tauchbasis Scuba-Fun in Key Largo. Da wir einige Gerüchte über das Tauchen in den USA gelesen hatten waren wir etwas skeptisch, aber um es vorweg zu nehmen: wir waren restlos begeistert!

Angefangen beim herzlichen Empfang durch die Basisleiterin Anya beim Einchecken in der Basis und allen Insider Infos sowie Gutscheinen,  bis hin zum praktisch neuen Leih-Equipment (es gab sogar blei-integrierte Jackets) und den Equipment Service (es wird einem täglich alles direkt aufs Boot gebracht) die perfekte Organisation der Tauchgänge mit den netten amerikanischen Crews, und die lockeren und lustigen deutschen Tauchlehrer und Guides (besonders hervorzuheben Hans, René und Anya), die keinen Spass auslassen aber immer auf Sicherheit aus sind. Wir haben uns wirklich toll betreut gefühlt. Man hat das Gefühl, das ganze Team hat genauso viel Spass wie die Gäste, obwohl wir ein paar ´unangenehme´ Taucher mitgekriegt haben, die aber von der ganzen Scuba-Fun Mannschaft trotzdem wie Freunde behandelt wurden...

Wir haben Molasses Reef, French Reef und die Duane und die Spiegel Grove betaucht, wobei bei letzterer ein Guide unbedingt empfehlenswert ist, das Wrack ist RIESIG, und es ist toll jemand dabei zu haben der einem das Wrack von innen und aussen zeigt. Bei den Wracktauchgängen sollte man Handschuhe mitnehmen, es geht an Leinen runter und wieder rauf. Die Riffe sind schön flach, toll zum Fotografieren und es ist total viel los (schöne Korallen, Ammenhaie, Adler- und Stechrochen, riesige Moränen, und viele tolle Fisch-Schwärme).

Die Tauchboote sind sehr gut ausgestattet, es gibt auf allen Trinkwasser und oft auch Säfte kostenlos, und alle haben Toiletten und Duschen. Die Flaschen sind voll, man kann 2 x eine volle Stunde tauchen, und alles ist auf Sicherheit und Spass ausgelegt (wobei einige Witze der amerikanischen Captains wohl durch die Sprachbarriere verloren gingen, jedenfalls haben die Amis oft laut gelacht und wir hattens nicht verstanden...).

Anya hat uns dann noch eine tolle Sonnenuntergangs-Segel-Schnorcheltour organisiert, aber für die Everglades Kayaktour war an dem geplanten Tag leider das Wetter zu schlecht (es war unser letzter). Aber egal, denn wir kommen auf jeden Fall wieder!

Vielen lieben Dank Anya für die nette, professionelle und unermüdliche Betreuung und die unvergesslichen Tauchgänge mit Dir auf den Wracks, und danke Hans und René für die tollen Sachen die Ihr uns auf den Riffen gezeigt habt!

Wir freuen uns jetzt schon wieder auf nächstes Jahr (selbst wenn wir wir wieder einigen ´flüssigen Sonnenschein´ (O-Ton Anya) ertragen müssen)!


Nicole & Frank (August 2009)

Stephan, Jaqueline, Tabea und Lucas Mose (August 2009)

Hallo Taucher mit Familienanhang!

Im August 2009 waren wir mit unseren beiden Kindern (10 und 13 Jahre) für drei Wochen in Florida. Natürlich haben wir viel erlebt – weit mehr als Disney-World bieten kann. Man muss nur den Urlaub individuell vorbereiten, Reiseführer lesen (z.B. Iwanowsky im Iwanowsky Reisebuchverlag) und sich, wenn man gerne taucht, auf jeden Fall an Anya und ihr Team in Key Largo wenden.

Durch Zufall eher nur waren wir beim Stöbern im Internet während unserer Vorbereitungen - hört sich anstrengender an als es ist – auf die Scuba-Fun-Seite gestoßen. Die Emailantwort auf meine erste Anfrage, ob es möglich sei, dass wir auch mit unseren Kindern tauchen bzw. sie es bei Scuba-Fun lernen könnten, ließ gerade mal eine Stunde auf sich warten. Die Unterstützung war großartig: Buchmaterial für die Kids zum Lernen, konstruktive Vorschläge hinsichtlich der Aktivitäten jenseits des Tauchens - sie ergänzten und deckten sich ohnehin mit dem, was wir uns selber schon für die Keys vorgenommen hatten - , ausführliche Beratung hinsichtlich der Ferienwohnung – Alamar Blue eignet sich hervorragend für eine Familie – und Vermittlung derselben.

Als wir dann ankamen, war wirklich alles so toll, wie uns Anya es im Vorfeld beschrieben hat. Ehrlich und nie ein Grund zu kritisieren. Unsere beiden Kids fühlten sich gleich sehr wohl - sicherlich auch ein Grund, warum sie das Tauchen so gerne und so schnell erlernt haben. Hans, der sich sehr um die beiden kümmerte, war einfach klasse, Thema in mancher Unterhaltung nach der Tauchschule und auch später wieder zu Hause. Wir Eltern haben einen Auffrischkursus – war nötig, nachdem wir lange Zeit eben wegen der Kinder nicht mehr getaucht waren - bei Rick gemacht, der uns mit herrlicher Leichtigkeit davon abhielt, zu sehr auf unsere Kinder zu achten. Da zwischenzeitlich der Wind etwas zu heftig war, um frühzeitig aufs Meer zu fahren, um die letzten praktischen Tauchkurs-Themen abzuhandeln, bemühte sich Anya mit allen Kräften, um den Kindern den Abschluss des Tauchkurses zu ermöglichen. Hat auch alles – trotz Wind – super geklappt.

So sind wir dann in den letzten Tagen als Familie noch ein paar Mal zusammen tauchen gewesen. Hans und Rick haben uns begleitet. Initial jeder eines der Kinder, die sich dadurch sehr sicher fühlten und dann kaum aus dem Wasser zu bekommen waren. Für uns Eltern ohnehin eine tolle Sache, dass wir die Kinder gut aufgehoben wussten. Die Begeisterung war riesig, das Erlebnis einmalig. Auch wurden wir das Gefühl nicht los, dass es Hans und Rick – trotz der Tatsache, dass es ja ihr Job ist - viel Spaß gemacht hat.

Natürlich sind die Tauchgebiete klasse; sie eignen sich hervorragend für Anfänger und bieten gleichermaßen dem Fortgeschrittenen ein einmaliges Erlebnis. Worte braucht man nicht viele darüber verlieren: es ist einfach toll. Ebenfalls kann man sich auf Anyas Tipps verlassen, was die sonstige Freizeitgestaltung anbetrifft. Key West ist ohnehin eine Reise wert. Und nicht zu vergessen die Everglades – auch hier ist Anyas Tipp hervorragend: die Kanufahrten und kleinen Wanderungen unter Carls kundiger Leitung (Pflanzen, Tiere, Geschichten und Erlebnissen) sind einmalig. Bitte keine organisierte Fahrt darunter verstehen, wie man es eventuell im Reisebüro mieten könnte! Carl zeigte uns die Everglades von ihrer individuellen Seite: von früh morgens um sechs mit Fernglas, Mückenspray, Fotoapparat, Kanu und Wanderschuhen, unzähligen Tieren - tausende von Vögeln, Alligatoren, anderen Reptilien, jagenden Delphinen - bis zum späten Nachmittag. Führe man alleine in die Everglades, würde man bei weitem nicht so viel sehen und weniger verstehen von dem, was man sieht. Ein Erlebnis ohne gleichen!

Also: Scuba-Fun ist eine tolle Tauchbasis an den Keys. Anya und ihr Team sind einsame Spitze. Absolut zu empfehlen für jeden, der Spaß am Tauchen hat und der, ist er mal in Florida, mehr erleben will als Orlando und die Themenparks. Die Natur hat so viel zu bieten – und Anya weiß, wie man dies individuell und – gerade in Bezug auf Kinder – sicher erleben kann. Hilfestellung bietet sie kompetent und konstruktiv bei allen Belangen an, die man im Vorfeld von Deutschland aus regeln kann und muss, und – ohnehin – bei allen anderen Dingen vor Ort. Gratulation und Kompliment an Anya und ihr Team!

Hans und Jan (August 2009)

Hey Anya

Wir möchten uns nochmal bedanken für die wunderbaren Tage in Key Largo. Wir haben die Zeit in den Keys sehr genossen und der Video und die Fotos waren quasi Sahnehäubchen obendrauf. Bitte grüsse doch Rick von uns.

Wir waren heute in Ginnie Springs cavern tauchen, was genial war, und fahren morgen weiter nach New Orleans.

Viele liebe Grüsse, Hans und Jan

Gernot (Juli 2009)

Ich wollte mich (und im Namen meiner Familie) noch mal ganz herzlich für die super Zeit mit Euch bedanken. Das war sicher nicht das letzte mal dass wir dort waren...

Liebe Grüße an Rick und den Rest der Mannschaft.

Gernot

Wir sind gerade hier in Florida und haben die Scuba Fun Tauchbasis besucht.

1.) Service ist super (Leihausrüstung,...)

2.) Sicherheit hat hier 1. Priorität

3.) Alles sehr sauber

4.) Viele zusätzliche Informationen rund um die Keys, Gutscheine

5.) Unterkunft wird angeboten

6.) Tauchplätze

Hier nun nähere Infos:

zu 1.) Wir haben von zu Hause aus gebucht. Die Homepage ist klar strukturiert und es gibt bereits hier viele Informationen auch zu den Tauchplätzen.

Da wir eine PKW-Rundreise mit anschließender Tauchwoche geplant hatten, wollten wir unsere eigene Ausrüstung nicht mitnehmen (mit Ausnahme Maske & Atemregler). Die Leihausrüstung haben wir gleich am Ankunftstag zusammengestellt, bekamen eine mit Namen beschriftete eigene Tasche, die sich bei jedem Tauchtrip bereits auf dem Boot befand!!! Die Ausrüstung wurde anschließend von den Mitarbeitern von Scuba Fun zur Basis zurück gebracht und gereinigt!!! Wir mussten uns hier um nichts kümmern.

Auf den Booten gab es immer Getränke (Wasser, Sunkist) for free (eisgekühlt).

Die Flaschen mussten nicht auf´s Boot gebracht werden, war alles schon dort, wenn wir hin kamen.

Es waren ´richtige´ Tauchboote und keine ´Zodiacs´ o.ä.

zu 2.) Vor einem Tauchgang wurde uns jedes Mal ein deutschsprachiger Guide zugewiesen. Die Briefings erfolgten in deutsch. Bevor das Boot losfuhr, nach dem 1. Tauchgang u. vor der Rückfahrt (es waren immer Doppeltauchgänge) wurde nochmals überprüft, ob sich auch alle an Bord befinden. Es gab fixe Zeiten, zu denen alle sich wieder an Bord befinden mussten. Die Mitarbeiter haben alle Flaschen vor jedem Tauchgang nochmals überprüft. Bei zu starker Strömung wurde zwar der Tauchplatz angefahren, jedoch dann von einem Tauchgang abgeraten und statt dessen ein anderer Tauchplatz angefahren.

zu 3.) Basis, Ausrüstung, Penthouse, Tauchboote: es war alles sehr sauber und gepflegt.

zu 4.) Wir bekamen von Anya sehr viele Informationen rund um die Keys, insbesondere von Key Largo. Außerdem eine Karte von Key Largo mit vielen Informationen zu einzelnen Restaurants, wo sich Supermärkte befinden, etc. Außerdem gab es eine Menge Gutscheine für viele Restaurants in Key Largo. Wir haben einige davon ausprobiert und können besonders empfehlen: Fishhouse Encore, Mrs. Mac´s (Key Lime Freeze & die Einrichtung...). Auch für Key West und die Everglades gab es Infos.

zu 5.) Da wir ca. 1 Woche in Key Largo zum Tauchen bleiben wollten, haben wir bereits über´s Internet nach einer Unterkunft gesucht und uns für das Scuba Fun Penthouse entschieden. Super Unterkunft & wunderschöne Aussicht.

zu 6.) Die Tauchplätze, die wir angefahren haben, waren alle schön. Besonders gefallen hat uns ´Molasses´ - hier gab es bei einer Tauchtiefe von ca. 8 - 10 Metern neben vielen Fischsschwärmen auch Rochen, Haie, Langusten & Muränen. Tolle Korallenformationen.

Fazit: Wir würden sofort wieder bei Scuba Fun buchen. Die Mitarbeiter & die Bootscrew, die wir kennengelernt haben, waren alle freundlich & hilfsbereit (insbesondere Rick, Hans, Anya). Bei allen Tauchbasen, die wir bisher besucht hatten, war der Service hier der Beste!!!

Armin & Jasmin

Armin und Jasmin (Juli 2009)

Hallo Scuba-Fun-Team,

tja so schnell gehts, Bayern hat uns wieder. Danke nochmal ans gesamte Scuba-Team für eine super Woche auf Key Largo mit Euch. Obwohl Anya erst 3 Tage später dazu kam, fühlten wir uns sofort heimisch bei Euch. Die Tips bezgl. Essen, Unterkunft usw. waren allesamt klasse. Da ich meine Tauchkenntnisse erweitern wollte, machte ich den AOWD und Nitrox-Kurs und war rundum gut betreut von euch. Meine Frau und meine Tochter gingen mit zum Schnorcheln, hatten aber leider Pech mit den Bedingungen (Wellengang war zu hoch), sodass es fast unmöglich war anständig zu schnorcheln. Meine Tauchgänge waren allesamt spitze, besonders die Spiegel Grove war das absolute Highlight (werde ich bestimmt noch öfter betauchen)! Spezielle Grüsse an Hans und Rene, die TG mit euch waren lustig, entspannt und lehrreich, jederzeit wieder! Liebe Grüsse auch an Rick (besonders von meinen 2 Mädels die mit ihm schnorcheln gingen), du bist ein super klasse Typ und verdienst das Prädikat "Teddy-Bär" im positivsten Sinne!

Also Anya nochmals danke an Dich und euer Team (auch die Mädels und Jungs der Sea Dweller, Ocean Divers und Reef Divers), wir freuen uns schon auf den nächsten Florida Trip und die nächsten Erlebnisse mit und bei euch!

Viele Grüsse aus Bayern! Franzi, Inge und Christian

Franzi, Inge und Christian (Juni 2009)

Andrea & Michael, Sabine & Keiichi (Mai 2009)

Hallo aus Bayern - hallo Scuba-Fun Team,

erst einmal ein super Lob und Danke an Anya die uns für 4 Tage die Unterkunft in Key Largo besorgt hat. War für diesen Zeitraum völlig i.O. Leider haben wir uns nicht persönlich kennen gelernt :-( Die Organisation in der Tauchbasis war super. Rick hat für mich (Michael) alles geregelt. Da ich nur die ABC Ausrüstung dabei hatte habe ich den Rest geliehen. Qualität war super... Es ist zu empfehlen bei den Wracktauchgängen Handschuhe zu tragen!!

Ich habe dann zusammen mit Renè die ersten zwei Tauchgänge gemacht was super gelaufen ist. Leider konnte er am zweiten Tag nicht - war allerdings kein Problem weil ich das Boot vom 1. Tag her kannte. Ein speziellen Dank an Renè.

Habe die SPIEGEL GROVE und die DUANE betaucht was super toll war. Die jeweils 2. Tauchgänge waren "okay".

Also die Tauchbasis ist auf jeden Fall zu empfehlen!! War super toll!!!!

Danke noch mal an alle - WIR KOMMEN WIEDER!!!! Grüsse aus Bayern

Michael, Andrea, Sabine & Keiichi

Hi Anya,

wow, ist das schon wieder lange her! Ruckzuck hat dich der Alltag wieder. Aber wir haben so viele Bilder, Erinnerungen und Erlebnisse mitgebracht, v on denen wir lange zehren können. Ihr ward ein Teil davon - vielen vielen Dank! (...)

Danke an Hans, der uns den riesen Zackenbarsch gezeigt hat und Grüße aus dem Spätzle-Land, Grüße an René, der uns den schlummernden Hai gezeigt hat (war nicht ganz schlecht - auf gut schwäbisch...)

Ihr seit ein Riesen-Team, lasst es Euch gut gehen !

Übrigens....Key West war trotz oder gerade wegen Samstag eine Wucht und die Empfehlung von Euch, am Hafen von Key Marathon Stone-Crabs zu essen auch! Das Motel in Key West war zwar Basic aber mit Moijto und allen schrillen Amis den Abend zu geniessen war einfach auch Klasse. Leben pur! Und da wir zwei Tage später nur noch Alligatoren angeschaut haben war das genau das Kontrastprogramm, das einen herausragenden Urlaub ausmacht.

....wer weiß, bis irgendwann! Weiter viel Erfolg in Key-Largo.

Liebe Grüße an Euch, Michaela und Christian

Michaela und Christian (Mai 2009)

Tozio (April 2009)

Wir waren Ende April/Anfang Mai in Key Largo. Das Tauchen und die Unterkunft haben wir über Scuba Fun gemacht (wobei nur ich tauche). Acht TG (vier Ausfahrten) habe ich gemacht und fand sie alle klasse. Ich war am French Reef, der Benwood und der Spiegel Grove. Die Tauchtiefen lagen bei 6-15m (French Reef und Benwood) und zwischen 25 und 30m bei der Spiegel Grove. Die Oberflächenpausen sind kurz (aber bei der Tauchtiefe und Zeit im grünen Bereich). Ein Guidezwang gibt es eigentlich nicht. Ich habe mich nur am ersten Tag und zur Spiegel Grove führen lassen. Für die anderen Tauchgänge hat sich ein Buddy an Bord gefunden.

Mir gefiel es sehr gut und wenn ich die Möglichkeit habe, werde ich auch wieder hin fahren.

Hallo Anya und ein besonderes Hallo an Rick,

Endlich kommen wir dazu uns bei Euch zu bedanken für die schönen Tage in Euern Luxus-Penthouse. Die Aussicht und die Terasse sind einsame klasse.

Einen besonderer Dank gilt aber Rick der uns in seiner ruhigen und klassen Art einen wunderschönen Tauchtag beschert hat.

Ich habe in meinen 55 Jahren noch nie getaucht und wollte es bei Scuba Fun probieren. Mit großem Bammel ging ich mit meinem Sohn hin und ganz begeistert kam ich wieder. Ich kann nur sagen alle die es einmal probieren wollen geht zu Rick.

Schöne Tage noch aus dem Norden von Germany von Karin, Dennis und Peter

Karin, Dennis und Peter (April 2009)

Thorsten und Iris (April 2009)

Hi zusammen (insbesondere Anya, Hans und Rick),

sind gestern gesund und hoffentlich ohne Schweinegrippe in Deutschland gelandet...

Insbesondere die 4-5 Tage in Key Largo werden uns in ganz ganz toller Erinnerung bleiben.

Nochmal vielen vielen Dank, natürlich auch insbesondere an Hans, der unsere Tauchgänge und den Trip dorthin, mit viel Spaß und Humor eingerahmt hat... Ein super Typ, und toller Tauchlehrer.

Herzlichen Dank auch für die tolle Unterkunft...

Hoffentlich sehen wir uns bald mal wieder, sind natürlich nun absolute Florida-Fans, und es besteht die Gefahr, dass wir wieder kommen :-)

Viele liebe Grüße aus dem langweiligen Deutschland, Thorsten und Iris

Hallo liebes Scuba Fun Team,

unsere ersten Tauchgänge waren ein unvergessliches Erlebnis für uns.

Vielen Dank an Anya, die für uns mehrmals die geplanten Termine geändert hat und tausend Dank an Rick, der es mit seiner unendlichen Geduld geschafft hat, dass sogar Jutta ihre Bedenken verloren hat und getaucht ist. Ein wirklich toller Lehrer.

Die Betreuung durch euch und der Service waren super.

Absolut empfehlenswert ist auch die Tour mit Garl durch die Everglades. Ohne seine scharfen Augen hätten wir noch nicht mal einen Bruchteil der Tiere und Pflanzen gesehen, die er uns gezeigt hat.

Wir hoffen, dass wir in nicht allzu langer Zeit einmal wiederkommen können.

Jutta und Peter (April 2009)

Hallo vom Bodensee,

mein Sohn Steffen (17) und ich (m, 52) haben das große Vergnügen gehabt über Ostern unsere ersten Tauchweihen zu bekommen. Ich kann also keine Vergleiche mit anderen Tauchschulen oder Tauchbasen vornehmen, nur halt meinen subjektiven Eindruck widergeben.

Die Organisation im Vorfeld erfolgte via eMail und wurde durch Anya jeweils beantwortet. Schon diese Antworten machten Freude und Lust auf mehr. Vor Ort hatten wir erst mit Anya und danach mit Hans, unserem Tauchlehrer zu tun. Beide auf Anhieb sympathisch und gut gelaunt. In einem von mir eher unerwartet langem und intensivem Theorietraining wurden wir absolut kompetent mit Technik und Sicherheit vertraut gemacht, zuerst von Hans, dann von Anya.

Das Schwimmbad-Training ließ uns in aller Ruhe mit - wenn nötig - immer wiederkehrenden ruhigen Erklärungen und Beispielen die notwendigen Übungen durchführen, bis denn alles klappte. Im gleichen, positiven Stil liefen die Tauchgänge im Riff ab. Hans ließ sich weder durch mich noch andere Dinge aus der Ruhe bringen, so dass irgendwann auch mich die erhoffte Ruhe und Freude ergriff. Unerwartete Ohrprobleme wurden durch Hans und Rick (der bei meinem Eintreffen in der Basis schon von meinem Missgeschick informiert war) schnell aus der Welt geschaffen, so dass ich mit kurzer Verzögerung dorch weiter machen konnte.

Von Anya vermittelt, haben wir dann noch zusammen mit Garl einen Ausflug in die Everglades gemacht, zu dem ich nur bestätigen kann, dass dieser zwar anstrengend (besonders der Seawater Kayak-Teil), nichtsdestotrotz einfach nur großartig und unbedingt empfehlenswert war. Garl ist schon ein sehr beeindruckender Typ !

Unsere Unterkunft wurde ebenfalls von der ´freundlichen Dame´ vermittelt - es war das Scuba-Fun Partnerhotel und fand bis auf nächtliches, etwas störendes Bewässern der Grünanlagen unsere volle Zustimmung.

Zusammenfassend möchte ich meinen Dank an Anya und ihre Gang richten für die (fast) perfekte Woche, die wir auf Key Largo verbracht haben. Kompetent, freundlich, hilfsbereit - Herz, was willst Du mehr ! Die Bewertung ? Ach ja, da bleiben wohl nur die (volle) 6 !

Michael und Steffen (April 2009)

Hallo Anya,

nochmal vielen Dank für die schönen Tage bei euch. Wir fanden es gut, dass ihr auch "über den Rand der Taucherbrille" hinausschaut und auch jede Menge andere Aktivitäten anbietet und ein paar Tipps auf Lager habt. Wir haben eine Menge erlebt und doch bei weitem nicht alles geschafft. Für alle Naturliebhaber empfehlen wir auf jeden Fall die Evergladestour mit Garl. Wir haben uns zu jeder Zeit gut aufgehoben gefühlt und wären am liebsten noch stundenlang am Alligatorenloch herumgestöbert. Grüße an Rene - die Tauchgänge haben Spaß gemacht auch wenn die Haie gerade im Urlaub waren ;-)

Viele Grüße Guido und Sabine

Guido und Sabine (April 2009)

Marlen und Michael (April 2009)

Hallo liebe Anja, lieber Rick, lieber Rene und das restliche Team,

wir wollten uns noch einmal für die tolle Zeit bei euch in Florida bedanken!

Das Tauchen war wirklich klasse und das Drumherum war super organisiert. Die paar Tage bei euch haben richtig Spass gemacht.

Wir waren am letzten Abend übrigens noch in dem Fischrestaurant, das ihr uns empfohlen habt. Einfach spitze!

Die Zeit vergeht so schnell und der Alltag hat uns schon wieder… Zum Glück konnten wir ein sehr sonniges und warmes Ostern genießen.

Viele Grüße aus Bayern! Jetzt heisst es wieder fleißig sein und arbeiten bzw. Studieren…

Marlen und Michael

Michael und Bianka (März 2009)

Hallo Anya,

zuerst möchten wir uns bei dir für den Super-Service bei euch bedanken. Es hat einfach nur Spass gemacht. Unvergesslich für uns werden die beiden Wrack-Tauchgänge zur Spiegel Grove und Duane bleiben. Bitte gib diesen Dank auch an eure Crew weiter. Wir sehen uns bestimmt im nächsten Jahr wieder.

Liebe Grüße aus dem kalten Deutschland, Mischl und Bianka von den Lazy-divers

Markus (Februar 2009)

Hallo, ich bin vom 02.02 - 05.02.09 in Key Largo getaucht. Das tauchen in den USA war schon etwas anders. ( INT-Anschlüsse, PSI auf dem Fini der Amerikaner und wenig Oberflächenpausen zwischen den Tauchgängen ) Aber ganz viel unter Wasser zu sehen. Von Hai über Schildkröte bis hin zu den interessanten Wracks. Angemeldet habe ich mich bei Scuba Fun, der einzigen deutschen Basis vor Ort. Der Service von Scuba Fun, in diesem Fall von Rick vor echt cool, ja schon bald lustig. Kaum hatte ich einen Gedanken verschwendet an meine Nitrox-Flaschen oder nach einem kühlen Schluck Wasser oder ich hatte eine Frage, schon stand Rick garantiert hinter mir mit genau der richtigen Sache.

Also ich fand diese noch kleine aufstrebende deutsche Basis in Florida weltklasse.

Mike und Joe (Februar 2009)

Hallo Anya,

nochmals herzlichen Dank dass Du uns so kurzfristig das schöne Haus als Unterkunft ermöglicht hast. Die Zeit mit Euch war sehr schön und alles hat viel Spass gemacht! Ihr seid super nette und lustige Leute. Ich werd Euch auf alle Fälle weiter empfehlen! Schöne Grüsse an Rick und deinen Mann (...) und passt auf euch auf.

Viele Grüße, Mike u. Joe

Hallo,

leider sind wir wieder im verschneiten Deutschland gelandet.

Ich wollte mich auf diesem Wege nochmals bedanken für die Organisierung der Tauchgänge mit Euch. Mein besonderer Dank gilt Rick meinem Tauchguide.

Leider hatten meine Frau und ich mit dem Wetter ziemliches Pech. Wir haben die "Frostwoche" mit Nachtfrost in Fort Myers mitmachen dürfen. Pünktlich zu unserer Abreise war der Sommer dann aber wieder da. Wir hoffen, wir haben beim nächsten Mal mehr Glück, denn wir kommen in jedem Fall wieder.

Viele Grüße, Matthias

Matthias und Ines (Februar 2009)

Endlich einmal Zeit, das Jahr 2008 Revue passieren zu lassen und sich die vielen Eindrücke aus den Urlaubstagen in Erinnerung zu rufen.

Im letzten Jahr haben wir während unseres Urlaubs in Florida nur kurz (3 Tage) die Gelegenheit gehabt, Florida auch unter Wasser kennen zu lernen. Also haben wir uns gedacht, wir machen es schön unkompliziert und nehmen eine deutschsprachige Tauchbasis auf den Key´s. 

Schon im voraus war es herrlich unkompliziert, alle organisatorischen Vorbereitungen zu unserem Tauchkurztrip in Florida von Deutschland aus zu organisieren. Das Team von Scuba-Fun war super hilfsbereit und sehr nett und engagiert dabei uns die 3 Tage auf den Key´s so angenehm wie möglich zu machen.

Bei der Anreise am Sonntag nachmittag wurden wir herzlich von Anya, Kati und Nico in Empfang genommen und fühlten uns gleich pudelwohl und super aufgehoben in der Basis. Nach einer kurzen Einführung in die Örtlichkeiten der Tauchbasis und den Ablauf bei den Tauchbootfahrten hatten wir erstmal Zeit, uns im nahegelegenem Sharkys zu stärken und zu erfrischen.

Für die Übernachtung gebucht hatten wir übrigens das Penthouse, dass von der Basis für Übernachtungen angeboten wird. Die Taucherappartments waren zu unserem Glück bereits belegt. Es war einfach herrlich - Meerblick zur Sonnenuntergangsseite der Insel, ein super bequemes Bett (für meinen Daniel leider ein bisschen zu kurz, aber er ist ja auch über 2 m groß) und vor allem klimatisiert.

Zum Tauchen trifft man sich dort im Übrigen am frühen Morgen am Bootsanleger (genaue Beschreibung bekommt man am Abend vorher), dann kommt die Crew mit Blei, Flaschen und Ausrüstung (sofern man sie in der Basis abgegeben hat). Die Ausrüstung wird zuerst verladen, danach dürfen die Taucher auf Boot. Jeden Tag werden zwei Bootausfahrten (morgens und nachmittags) gemacht, bei denen jeweils zwei Tauchgänge à 60 min möglich sind.

Wir selbst haben aufgrund der knappen Zeit nur Riffe betaucht, es ist aber auch möglich Wracks zu betauchen.

Wenn man auf dem gleichen Boot bleibt, kann man in der Mittagszeit noch in Ruhe etwas zu Mittag essen; muss man das Boot wechseln, wird es etwas hektisch und man hat möglicherweise keine Zeit etwas essen zu gehen (am Besten Brote oder so mitnehmen). Bei uns war es leider der Fall, dass wir an unserem ersten Tauchtag das Boot wegen technischer Probleme wechseln mussten. Beim Umzug hat aber das Team sehr nett mitgeholfen, so dass Daniel schnell zum Imbiss konnte.

Insgesamt ist die Organisation auf den Booten sehr gut. Es gibt eine Kühltruhe mit Eis, Getränke werden auch zur Verfügung gestellt. Alle Boote haben eine Toilette sowie Erste-Hilfe-Ausrüstungen - ein Bootsbriefing gibt es bei Abfahrt. Zu Beginn der Bootsfahrt und auch immer nach den Tauchgängen werden alle namentlich aufgerufen, so dass niemand vergessen wird - was bei der teilweise doch sehr hohen Belegung sehr sinnvoll ist. Ich hätte mir jedoch gewünscht, dass die Taucher auf den Booten nach ihrer Schnelligkeit beim Anlegen der Ausrüstung auf den Booten verteilt werden. Da ich relativ schnell war, hab ich bei den ersten zwei Tauchgängen ziemlich lange gewartet und stand in voller Montur in der Hitze. Aber aus Fehlern lernt man, ab da nur noch im Badeanzug und so spät es ging angezogen.

Die Tauchplätze werden von der Crew ausführlich beschrieben, es werden Wassertemperatur, Strömung und markante Punkte erklärt. Die Guides sind sehr aufmerksam und nehmen Rücksicht auf die jeweiligen Eigenheiten der Taucher. Ich selbst bin zum Beispiel ziemlich langsam, weil ich einfach ständig überall Fotos mache.

So, dass waren unsere Eindrücke von der Tauchbasis. Wir hoffen, dass wir es noch einmal bis nach Florida schaffen, mit wem wir dann tauchen gehen wissen wir schon. Wir danken dem ganzen Scuba-Fun-Team, insbesondere Anya, Kati und Nico, die uns in den 3 Tagen sehr nett um- und versorgt haben.

Liebe Grüße Saskia und Daniel

Saskia und Daniel (Dezember 2008)

Liebes Scuba-Fun Team,

für die tolle Zeit in Florida möchten wir uns sehr herzlich bei Euch bedanken. Alleine schon der Tip mit Eurem Partnerhotel war super - das Appartment direkt am Meer eingebettet in eine wunderschöne Gartenanlage..für Familien mit Kindern ein Traum (und nicht nur für die).

Beim Tauchen machte uns zunächst die rauhe See zu schaffen mit wenig Sicht und starker Pendelströmung (hatten wir noch nie erlebt). Danach beruhigte sich der Wind und wir hatten wunderschöne Tauchgänge am Riff und zu den Wracks. Mit allen Tauchguides haben wir uns gut aufgehoben gefühlt und Anya, Dein Organisationstalent mit täglich wechelnden Tauchwünschen bewundert. Geduldig hast Du uns jede Frage beantwortet!!!

Ein Erlebnis konnten wir vom Partnerhotel aus genießen - schnorcheln mit Manatees - einfach beeindruckend!!

So hatten wir insgesamt eine super schöne Zeit - Herzlichen Dank nochmals für alles!!!

Euch ein wunderschönes und erfolgreiches Jahr

Herzliche Grüße aus dem eiskalten München, Ulrike und Frank

Ulrike und Frank (Dezember 2008)

Andre (Oktober 2008)

Liebes Scuba-Fun Team!!

Schöne Grüße aus Lübeck. Wie ihr euch vielleicht noch erinnert, war ich mit meinem Freund Tim am 01.10. diesen Jahres bei euch und haben einen Schnupperkurs im Tauchen gemacht. Dafür wollten wir uns noch einmal recht herzlich bedanken. Das war ein unvergessliches Ereignis.

Tim und ich würden uns sehr freuen, wenn ihr vielleicht jeweils ein Foto von uns in das Fotoalbum von euren Gästen einstellen könntet.

Nochmal vielen Dank für diesen super Tag!

Mit freundlichem Gruß, André

Hallo liebes Scuba - Fun Team!

Da es rundherum so viel zum Anschauen gibt und mein Freund Nichttaucher ist, habe ich mich im Vorfeld für nur zwei Tauchgänge entschieden. Es waren die ersten beiden Meerestauchgänge in meiner erst vor kurzem gestarteten Taucherlaufbahn! Dank der netten Rundumbetreung Eures Teams und Ricks Führsorge und Führung während des Tauchausfluges, werden mir diese ersten Tauchgänge (ausserhalb der deutschen Seen) unvergesslich bleiben! Ich bedauer es sehr, nicht die Zeit für weitere Tauchgänge gehabt zu haben! Es war einer der Traumhaftesten Urlaube (war schon lange mein Großer wunsch, mal in Florida Urlaub zu machen) auch dank der tollen Tauchgänge! Dafür ein HERZLICHES DANKESCHÖN an das ganze Team, besonders an Rick, aus dem verregneten Deutschland!

ICH WILL WIEDER ZURÜCK INS SONNIGE FLORIDA!!!!!!!!!!

Alles Gute, Angelika

Angelika (Oktober 2008)

Christina & Jörg (Oktober 2008)

Viele Grüsse aus Pensacola von Jörg und Christina !

Wir sind fast am Ende unserer Reise ...was wir kaum wahr haben wollen .... :o(

Immer wieder gerne erinnern wir uns jetzt schon an unsere Tage bei euch !! Es war mein definitives Highlight !!!

An dieser Stelle nochmal liebe Grüsse auch an Rick !! Liebe Grüsse, Christina

Guildo Horn (September 2008)

Hi Anya,

nach dem Urlaubs wurd´s wieder gleich stressig, deshalb erst jetzt ein dickes Dankeschön für die tolle Zeit in Key Largo und die drohende Ankündigung: "Wir kommen wieder!" ...

Liebe Grüße an Euch alle und nen dicken Kuss an Rick, der uns zu subnautischen Höchstleistungen verholfen hat...

Wie gesagt Alles Liebe

Guildo und Co.

Erst mal ein herzliches HALLO und VIELEN DANK Anya + restliche Scuba-Fun Team für die traumhafte Zeit bei euch!!!!

Beginnen wir, wie bei jedem Urlaub, mit der Planung. Da ich gerne weiß was auf mich zukommt informiere ich mich i.d.R. sehr gründlich über alle Gegebenheiten vor Ort. Dies führt bei einigen Tauchbasen dazu dass sie genervt reagieren oder meine Fragen erst gar nicht beantworten. GANZ ANDERST läuft es hier!!! Alle emails wurden innerhalb von 24h sehr freundlich und qualifiziert beantwortet und das obwohl ich manchmal mehrere emails täglich schickte und auch ausgefallene Wünsche (Verlobung) stießen auf offene Ohren. Mir war es teilweise wirklich peinlich schon wieder mich mit einer Frage oder Bitte an das Team zu wenden doch ich war jedes Mal wieder von der Freundlichkeit und Schnelligkeit der Antwort überrascht.

Kommen wir nun zu unserer Zeit vor Ort was ja auch nicht unwichtig ist :).

Um es kurz und knapp zu beschreiben: Die Mischung aus deutschem Perfektionismus und amerikanischer Gelassenheit (v.a. in Florida) garantiert einen unvergesslichen Urlaub!!!

Jeder Tauchgang wird mit deutscher Genauigkeit geplant, besprochen und auf jeden Taucher der Gruppe abgestimmt. Wenn es dann losgeht setzt die amerikanische Gelassenheit ein und einem traumhaften Tauchgang steht nichts mehr im Wege.

Die Riffe sind selbst für ´Ägyptentaucher´ sehenswert und warten mit mehr als nur einer Überraschung auf (Ammenhaie, Adlerrochen, kämpfende Riesenkrabben (danke Rick die hätten wir ohne dich in dem Wrack nie gefunden),...)! Besonders zu empfehlen sind auch die Wracktauchgänge! Wir haben die Spiegel Grove und die Benwood betaucht und werden diese Erinnerungen wohl für den Rest unseres Lebens mit uns tragen - einfach TRAUMHAFT!

Ich glaube es ist alles gesagt was für diese Tauchbasis und ihr Team spricht! Ein unvergesslicher Urlaub ist hier garantiert und das zu JEDER Reisezeit.

Wir waren vom 04.09.2008 - 07.09.2008 im Scuba-Fun Luxus-Penthouse was nur zu empfehlen ist!!! Also genau an den Hurrican-Tagen und was soll ich sagen. In der Hinsicht spinnen die Amis wirklich!!! Der Hurrican befindet sich noch 5000 km weg, es ist noch nicht sicher in welche Richtung er überhaupt geht, es weht noch nichtmal genug Wind um einen Drachen steigen zu lassen und die Inselkette wird evakuiert. Das schlimmste an alle dem ist jedoch die Berichterstattung die leider die Informationsgrundlage für die meisten Deutschen hier in der Heimat bietet. Das Kamera-Team steht 100m von deinem Appartment weg und berichtet im laufenden TV von dem fluchtartigen verlassen der Einheimischen und der totalen Evakuierung der Insel und und und. In Wahrheit jedoch scheint die Sonne und es befindet sich nicht eine Wolke am Himmel. Dass es so aussieht als ob alle die Insel verlassen ist auch nicht verwunderlich, da dieser Eindruck immer entsteht wenn man nur einen Fahrstreifen filmt der stark befahren ist. Sollte der Kameramann jedoch einmal seine ´einspurige´ Berichterstattung aufgeben und als Vergleich den zweiten Fahrstreifen einblenden so würde bewusst werden, dass mehr Leute herkommen als gehen. Dies wäre jedoch nicht sehr förderlich für die Panikmache die mehr Menschen vor den Fernseher zieht als eine Schönwettervorhersage für die ´Hurricanzone´!

Bleibt zu sagen dass wir die schönsten Tauchgänge (und das bester Wetter) während der ´Evakuierung´ hatten und unsere Tage bei euch die Schönsten unserer 3-wöchigen USA Reise waren.

Auch nochmal vielen vielen Dank für die getroffenen Verlobungsvorbereitungen die dank eurer Hilfe (Anya und Kathi) zum gewünschten Erfolg führten :)!!!

Die Qualität, Flexibilität und Freundlichkeit des gesamten Teams in Kombination mit unvergesslichen Tauchgängen lässt nur einen Schluss zu: 6 FLOSSEN (wir würden auch 10 vergeben aber gibts leider net)!!!

Wir kommen auf jeden Fall wieder! Danke Anya, Kathi und Rick für die wunderschöne Zeit bei euch!

Liebe Grüße aus dem verregneten Deutschland.

Die mit eurer Hilfe frisch Verlobten Matthias & Irina

Matthias & Irina (September 2008)

Jens & Familie (September 2008)

Nach den vielen positiven Berichten haben wir uns entschlossen Kontakt zu Scuba-Fun und Anya aufzunehmen. Bereits im Vorfeld war die Betreuung super und vermittelte uns ein familiäres Verhältnis. Dieses war die Grundlage dafür, dass ich den Rest meiner Familie überzeugen konnte mit dem Tauchen zu beginnen. Und unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Die Basis präsentierte sich in einem sehr guten Zustand, genauso wie das Leihequipment. Mit Rick erhielten wir für Theorie und Praxis einen Tauchlehrer, der in seiner sehr ruhigen und kompetenten Art uns familiär betreute und Anya hervorragend ergänzte.

Die Tauchboote sind gut ausgestattet und das Team ist umsichtig, hilfsbereit und sicherheitsbewusst. Auch unter Wasser wurden wir nicht enttäuscht. Bei unseren zahlreichen Tauchgängen trafen wir auf Haie, Schildkröten, Muränen, Rochen und vieles mehr.


Stefanie und Matthias (Juli 2008)

Hallo Anya, nochmals vielen lieben Dank für die fantastische Organisation und die wahnsinnig tolle Zeit bei euch!

Wir kommen bestimmt wieder!

Ganz liebe Grüße ans ganze Team - vor allem an Rick und Kathi!

Stefanie und Matthias

Ps: Werden euch bei jeder Gelegenheit weiter empfehlen!

Tea (Galileo) (August 2008)

Liebe Anya, auf diesem Wege möchte ich mich nochmal ganz herzlich für die tolle Unterstützung bedanken. Ohne Dich wäre das Projekt nie zustande gekommen. Danke nochmal! Auch dafür, dass Du mir die Angst vor dem Tauchen genommen hast!

Anbei die DVD mit dem Beitrag "Galileo Mission Wissen weltweit - Schrägste Hotels". Ich hoffe, dass Euch der Beitrag gefallen hat. Bei den Zuschauern kam er jedenfalls auch super an. Viel Spaß mit der DVD und vielleicht bis zum nächsten Dreh!

Viele Grüße aus München, Tea

Christian (Juli 2008)

Gerade zurück von Key Largo, es war ein Traum !

1,5 Tage intensives Tauchen, wirklich hervorragend betreut von Anya. Alles hat wunderbar geklappt, von der Erstinformation, die ausführlich und freundlich war, bis zur Buchung - sogar, dass mein Kollege vorher einen Checkdive machen sollte ist ihr aufgefallen.

Ausrüstung war tadellos, von den Tauchbasen, die ich besucht habe, sicherlich die beste....

Und wer das erste Mal in USA taucht, freut sich sicher über einen Tauchguide wie Rick, der in gutem Deutsch geduldig alles erklärt (und wer in Feet und PSI taucht, braucht das auch ;)

Ich konne auch miterleben, wie Rick am Nachmittag einen Schüler gehabt hat und mit ihm die AOW Tauchgänge gemacht hat - so lernt man gerne (und gut).

Das Tauchrevier ist sehr gut, bacherlwarmes Wasser, (meist) super Sicht, interessante Tauchplätze.

Spiegel Grove - ein für Taucher versenktes Schiff - ist unglaublich genial - für Wrackanfänger ein einmaliges Erlebnis, weil man das Wrack relativ ungefährlich durchtauchen kann.

Einzig gewöhnungsbedürftig sind die 4 Tauchgänge am Tag (2 Vormittag, 2 Nachmittag), das war mir fast ein wenig zu stressig...

Und wer gut Essen will, soll Anya fragen, ihre Tipps sind sehr gut !

Also, wer in der Gegend ist, sollte einen Tag zum Tauchen reservieren und bei Anya vorbeischauen.

Christian

Irene (Juni 2008)

An alle Nichttaucher und Nichtaucherinnen!

Mal angenommen dein Partner oder deine Partnerin will unbedingt tauchen - du aber nicht!!

Kein Problem, wenn Anya das Alternativprogramm zusammenstellt.

Ein Jeder weiß: ein Taucher, der nicht taucht, taugt nix ... also sollen sie doch tauchen gehen, wenn es ihnen (ganz offensichtlich ziemlich großen) Spaß macht.

Ich muss da ja nicht dabei sein - hatte auch so eine tolle Zeit auf Key Largo!!

Liebe Anya! Danke für Alles

Julia (Mai 2008)

Es war herrlich. Ich war alleine unterwegs und hatte bei Scuba Fun ein 4-Tages Paket mit Unterkunft gebucht. Und obwohl ich so einige ungewollte Probleme verursacht habe, hat Anya immer eine Lösung gefunden und mich so nett und freundlich betreut...

Jeder der sechs Tauchgänge hatte sein eigenes Highlight: Meeresschildkröten, Ammenhaie, Adlerrochen, und - unglaublich - sogar einen Delfin habe ich unter Wasser gesehen! Aber auch unzählige wunderschöne kleine Fische. Und auch an Bord der Tauchschiffe lief alles prima, jeder freundlich und hilfsbereit.

Die Unterbringung im Basis-eigenen Appartement kann ich ebenfalls nur weiterempfehlen. Wie im Paradies, mit Terrasse, Privatstrand und extrem gemütlicher Einrichtung. Aber das Schönste: von der Terrasse aus lohnt es sich, nach Manatees Ausschau zu halten. Gleich an meinem zweiten Abend kam eine Herde von 8 oder 9 Tieren daher geschwommen und lies sich sogar nicht davon verschrecken, dass ich begeistert ins Wasser ging um sie zu streicheln. In vier Wochen Urlaub in USA bleibt das Schwimmen mit den Seekühen meine allerschönste Urlaubserinnerung.


Martina & Klaus (Mai 2008)

Wir waren wegen der vielen positiven Berichten vor 3 Wochen bei Scuba Fun in Key Largo. Die deutschsprachige Tauchbasis ist super bis ins kleinste Detail organisiert. Die Ausrüstung ist in bestem Zustand. Wir haben nach knapp 3-jähriger ´Babypause´ einen Refresher mit Tauchlehrer Rick im Pool gemacht und anschließend einige Bootstauchgänge an den Riffen. Am Ende sogar den ersten Wracktauchgang unserer Tauchkarriere, was ausgesprochen beeindruckend war.

Anja war bei der Organisation immer bemüht, uns auf nicht so überfüllte Boote zu bringen, was wir sehr zu schätzen gewusst haben.

Anja, Greta und Rick sind uns in jeder Hinsicht in bester Erinnerung, unser 1 1/2 jähriger Sohn spricht heute noch häufig von Anja.

Fazit: Tauchbasis kaum zu toppen, Tauchgebiet ist okay, allerdings nicht erste Wahl für zartbesaitete in puncto Seekrankheit, denn der Seegang ist recht ordentlich.

Wir würden jederzeit wieder kommen.

Schönen Gruß von Martina, Tim und Klaus

Angelika & Michael (April 2008)

Wir haben die Woche im Penthouse in Key Largo sehr genossen - es ist einfach superklasse gewesen! Wunderschoene Tauchgaenge am Morgen und unvergessliche Sonnenuntergaenge abends werden uns noch lange in Erinnerung bleiben!

Rüdiger (März 2008)

Hallo Anya,

vielen herzlichen Dank fuer die professionelle Organisation unserer Tauchgaenge inklusive Hotel. War echt toll! Danke und bis bald!

Tess & Andreas (März 2008)

Hallo Anya,

wir haben gestern Euren News-Letter bekommen und wollten uns hiermit einfach mal kurz bei Dir melden.

Unser Urlaub bei Dir / Euch auf Key Largo war war absolut unbeschreiblich, und wir machen auch schon verstärkt Werbung für Deine Basis.

Vielen Dank und viele Grüße nach Florida, Andreas und Tess

Hans & Jeanine (März 2008)

Liebe Anja, lieber Rob!

Die Gastfreundschaft in Eurem Haus haben wir sehr genossen - Herzlichen Dank!

Waehrend der Tauchgaenge war Deine und Rick's Fuersorge besonders bemerkenswert, liebe Anja, und so konnten wir entspannt die Unterwasserwelt geniessen. Insgesamt also starke Eindruecke und ein sehr gutes Gefuehl! Wir wuenschen Euch alles erdenklich Gute!

Uwe (Februar 2008)

Eigentlich steht ja schon alles geschrieben...

Anfangs waren wir etwas skeptisch...Florida und tauchen...aber es hat sich gelohnt...

Die Tauchgänge, die Beträuung, das Equipment alles war erste Sahne.

Fühlte mich bislang noch in keiner Tauchbasis so gut betreut wir dort. Anja im Shop oder unser Tauchguide Rick alle supernett. Die Ausrüstung sah so neu aus wie ich es auch noch nicht woanders erlebt habe.

Leider hatten wir nur Zeit für zwei Tauchgänge aber wir wollen gerne nochmal hin. So macht es Spass.

Christian (Februar 2008)

Ich war vom 23.02. - 28.02. bei Anya. Ich habe mich vom ersten Moment an sehr aufgehoben gefühlt. Die Betreuung durch Anya und den anderen Mitarbeitern ist hervorragend. Es sind alle super freundlich und immer für einen Spaß zu haben.

Vom tauchen her, war es sehr schön. und man sieht auch sehr viel. Wenn man die Anya als Guide hat dann hat man auch immer Groß-Fisch (Eagle-Ray, Sharks, etc) zu gesicht bekommen.

Ich bin nicht so der große schreiber, aber ich hoffe, das ich einen kleinen Eindruck vermitteln konnte.

Gruß an das gesamte Scuba-Fun-Team.

Jens & Antonia (Januar 2008)

Ich bin schlichtweg begeistert. Auch wenn wir erst jetzt, nach mehr als 14 Tagen, dazu kommen, unseren Bericht abzugeben.

Wir waren auf einer USA Rundreise und haben uns entschlossen tauchen zu gehen. Haben dann im Internet Anya´s Scuba-Fun gefunden und gleich angerufen. Habe Anya auf dem Boot erwischt. Das nenn ich Kundenservice. Selbst auf dem Tauchboot immer erreichbar. Dann der Schock. Es gibt keine Hotels mehr auf Key Largo. Danach aber sofort die Erleichterung. Anya kann uns Ihre Taucherwohnung zur Verfügung stellen. Noch eine Flosse mehr für den Service!

Wir haben dann vor Ort auch noch beschlossen, den AOWD zu machen. Auch das war für Anya kein Problem, uns kurzfristig selbst und höchstpersönlich zu unterrichten. Auf dem ersten Tauchgang dann auch gleich einen Schwarzspitzenriffhai und einen Ammenhai gesehen. Klasse. Auch Christmastree-Cave ist spitze. Aber wenn ich jetzt alles aufschreiben würde...... Ein Taschenbuch käm schon raus dabei.


Siggi & Ingo (Januar 2008)

´Ihr werdet auf jeden Fall Haie sehen´

So, ich oute mich mal als eher skeptischer und sorgenvoller ´Noob´, jedoch mit dem Anspruch , viel erleben zu wollen.

Sorge 1: Wasser zu kalt, um diese Jahreszeit... aber 24°C!

Sorge 2: Keine Sicht und wenig bunte Fische... ein buntes Aquarium!!!

Sorge 3: gefühllose Crew, wie vor 3 Jahren in Key West durchlebt: aufmerksame, unglaublich bemühte Leute! Saftey First! THX!!!!!!!

Sorge 4: Sharks! Ja, bei einem Tauchgang: sogar 5 Schwarzspitzenriffhaie...Genial! Die ersten Haie meines ´Taucher-Lebens´ Anya hatte mit ihrer fast schlicht-trockenen Aussage:´Ihr werdet auf jeden Fall Haie sehen´ vollkommen richtig gelegen. Jeder Taucher freut sich wohl, wenn Haie zu sichten sind. Bislang war dies eine meiner Horrorvisionen. Es ist einfach nur ...Genial! DANKE!

Sorge 5: Ein klugschei... Guide, wie einst mein PADI Horror-Tauchlehrer (Damn!)...Rick Du bist so spitze! Genial! Danke, für all das, was Du mir gezeigt und auch noch als ´add on´ beigebracht hast! Wir hoffen, Dich bald wieder zu treffen!

Sorge 6 Murränen: Nur für das geübte Taucherauge zu sehen?.... Meine Güte die sind echt grün! Selbst ich habe die, wie auch die Skorpionfische und Rays einfach entdecken können! Wir trafen auch bei einem Tauchgang auf ein ungleiches Paar: Ein Riesenrochen, der seinen ´Kumpel´ einen kleineren Schwarzspitzenriffhai, im ´Schlepptau´ hatte.

Sorge 7: Scuba-Fun Partnerhotel: ein voll normales Hotel ...wir haben in romantischer Umgebung am Golf von Mexiko Eichhörnchen mit Peanuts gefüttert. Aber das ist nichts im Vergleich zu den Seekühen (MANATEES),die wir beim einem wundervolllen Sonnenuntergang beobachten durften.

Wenn es mehr als 6 Flossen zur Bewertung gäbe...Ach, was soll ich sagen: volle Punktzahl, liebe Anya! Und: all dies, genau ;-) wie mündlich angekündigt! Genial! Wir hoffen, dass Du mit Deiner offenen und vor allem ehrlichen Art weiterhin viel Erfolg hast!

Erhalte Dir vor allem Rick und Deine Crew!

´The Pool Is Open´

SIGGI & INGO

Lars & Axel (Dezember 2007)

Liebe Anya,

nun wird es Zeit, dass wir uns auch hier in deinem Gästebuch verewigen :) 14 Tage sind ja nun schon ins Land gegangen, seitdem wir vor den Feiertagen bei Euch waren, aber die schönen Erinnerungen sind lang noch nicht verblasst.

Uns hat es bei dir und in deiner Tauchschule sehr gefallen, nur leider ist die Zeit viel zu schnell rumgegangen.

Alles war so, wie es in den Informationen im Web versprochen wurde, der Service sogar noch besser - wohnen mit Familienanschluss, gleich frischer Kaffee morgens, individuelle Betreuung in der Tauchschule, und, was noch am meisten würdige, sogar extra Termine zur Klärung von Fragen - so, wie es die termingeplagten Touristen einrichten konnten :)))

Wirklich empfehlenswert ist natürlich der Trip übers herrlich türkisblaue Wasser mit dem Privatboot! - Danke nochmal für das super Rahmenprogramm, Du, liebe Anya, weißt schon, was ich meine...


Patric & Anne (Dezember 2007)

Hallo, so heimgekehrt ins kalte Deutschland wollen wir von unserem Aufenthalt vor 2 Wochen bei der Scuba-Fun Basis auf Key Largo berichten. Wir hatten auch im Vorfeld das Wochenprogramm mit Everglades Tour, Sonnenuntergangssegeln, etc. gebucht.

Man kann einfach nur sagen TOP Tauchbasis! Die Betreuung durch Anya war bereits vor dem Urlaub super und gleiches gilt auch für den Aufenthalt selbst. Die Tauchbasis Scuba-Fun arbeitet zusammen mit den Sea Dwellers auf Key Largo und die haben einfach den besten Service und sind dabei absolut freundlich und preislich sehr fair. Der Wiedereinstieg nach einem Tauchgang ins Boot wird einem sowas von komfortabel gemacht, das man auf gar kein anderes Boot mehr möchte. Denn kaum steht man auf dem Heck, wird einem die Flasche abgenommen und das Schleppen dieser zurück zum Platz wird einem erspart. Man kann sein Jacket direkt auf die nächste Flasche werfen und weiter gehts.

Marvin & Raffael (Dezember 2007)

Raffael und ich wollen Euch nochmals sehr herzlich für die super Zeit danken! Es war amazing! Und wir empfehlen es sicherlich allen weiter! :)

Olli (November 2007)

Hallo Anya,

minus 2 Grad und die erste geschlossene Schneedecke hier in München und dann bekam ich deine Scuba-Fun news .... Ihr macht wirklich alles richtig !!

Ich freue mich das es euch gut geht und kann es gar nicht abwarten euch wieder zu besuchen.

Liebe Grüße, Olli

Tom (September 2007)

Meine Freundin und ich hatten im September ‘07 das „Ein-Wochen-rundum-sorglos-Paket“ bei Scuba-Fun in Key Largo gebucht. Wir hatten beide im Frühjahr diesen Jahres mit dem Tauchen angefangen und sind CMAS* brevetiert.

Die Woche in Florida begann mit einem äusserst netten und aufmerksamen E-Mail Kontakt. Anya gab sich alle Mühe unsere Fragen zu beantworten. Die Ankunft in Key Largo mitten in der Nacht wegen eines hoffnungslos verspäteten Fluges von San Francisco nach Miami war dank ihrer Flexibilität auch kein Problem.

Der obligatorische und vor allem ausführliche Checkdive fand am nächsten Morgen statt und beinhaltete die üblichen Dinge wie Vorführen von Wechselatmung, 2. Stufe einfangen, tarieren, Maske fluten etc. Im zweiten TG folgte eine (gratis-) Nachhilfelektion für meinen Hasen im Abnehmen der Maske, welches sie während der Ausbildung nicht vollständig hinbekommen hatte.

Zu den Tauchspots ist zu sagen dass sie, wie von in anderen Berichten beschrieben, eher in nicht zu tiefem Wasser bis 15m stattfinden. Von den Wracks natürlich abgesehen. Wer also meint die Güte des Tauchreviers sei ausschließlich direkt proportional zu der Anzahl der getauchten Tiefenmeter wird hier nicht glücklich werden.

Wer aber Fische, Schildkröten, Korallen, Delfine und noch viel mehr sehen will und es geniest dazu während der Tauchgänge von einem Paar Barracudas eskortiert zu werden, ist hier bestens aufgehoben. Die Briefings an Bord der Boote waren ausreichend umfangreich und es wurde von allen Skippern/ Guides auf unsere mangelnde Erfahrung Rücksicht genommen und wir bekamen ein paar extra Anweisungen.

Der im o.g. Packet eingeschlossene Wracktauchgang führte uns zur Duane. Wir hatten das Glück traumhafte Tauchbedingungen zu erwischen und so wurde es für uns beide zu einem unvergesslichem Erlebnis.

Die im Paket eingeschlossene Kajaktour durch die Everglades war unfassbar schön und sei jedem ans Herz gelegt. Garl - der Guide kennt dort jeden Stein und jedes Tier welches unter selbigen lebt mir Namen.

Das Paket ist übrigens so wie es auf der Homepage steh nur ein „Menuvorschlag“ und nach Absprache variierbar.

Wir hatten den Aufenthalt in der Gästewohnung gebucht und dies ist auch empfehlenswert. Wir haben uns dort rundum wohlgefühlt und sind von Anya und Rob nicht nur herzlich aufgenommen und umsorgt worden, (wir mussten uns auch was das Tauchequipment betraf um nichts sorgen - aber dass sollte ich hier eigentlich nicht erwähnen).

Zusammenfassend bleibt zu sagen super Urlaub, tolle, erlebnisreiche, unvergessliche Tauchgänge, unbedingt zu empfehlen.

Wir werden hoffentlich wieder kommen.

Martin (September 2007)

Es war wirklich wunderschön. Wir alle schwärmen noch immer von den vielen bunten Fischen, insbesondere den Haien, den Moränen, dem riesigen Zackenbarsch und natuerlich dem tollen Wrack.

Nochmal herzlichen Dank für die Betreuung. Für Steffi und die Jungs waren es ja die ersten richtigen Tauchgänge - es werden bestimmt eine der schönsten bleiben.

Wir werden bestimmt wiederkommen.

Herzliche Grüsse, Martin

Julia (September 2007)

Ich habe im September 07 bei Anya das Tauchen gelernt, und bin wirklich froh eine deutsche Tauchlehrerin in Florida gefunden zu haben. Alles war super organisiert und so konnte ich nach den Schwimmbadtauchgängen schnell ´richtig´ tauchen gehen. Der Unterricht (über und unter Wasser) war zeitlich optimal und fachlich super kompetent in meine leider viel zu kurze Zeit in Key Largo eingebaut. Die Tauchboote sind toll ausgestattet, das Team war unglaublich zuvorkommend und die Briefings von Rob an Bord haben mir einen guten Überblick darüber gegeben, was auf mich zukommt. Anya hat mir tolle Riffs, unglaubliche Fischschwärme, Rochen, Haie und Schildkröten gezeigt.

Sehr empfehlenswert ist es auch, sich einen Tag für die Everglades freizuhalten. Viele Tiere, Abenteuer auf dem Weg zu einem Alligatorhole und Paddelspass im Kajak.

Wer Lust hat in den USA tauchen zu lernen, ein tolles Rundumprogramm haben möchte und auf eine Wohlfühlatmosphäre nicht verzichten will sollte sich bei Anya und Rob melden.

Martin (August 2007)

Bei unserem Urlaub in Florida Mitte August 2007 haben wir (zu dritt) auch ein paar Tauchgänge bei Anya gebucht. Obwohl selbst auf dem Sprung in den Urlaub, hat sie uns bestens und sehr nett unterstützt!

Die Riffe bieten schöne Tauchgänge.

Hervorheben möchte ich aber vor allem die sehr freundliche und entgegenkommende Art von Anya über die Tauchgänge hinaus: Einen Trip mussten wir wegen hoher Wellen und sehr schlechter Sicht leider nach dem ersten Tauchgang abbrechen. Anya ist uns dann bei den vorher vereinbarten Kosten kulant und ohne Zögern entgegengekommen! Das ist so nicht üblich und war für mich sehr positiv! Es passt zum insgesamt sehr guten Bild dieser Tauchbasis - die ich jedem echt empfehlen kann!!! ...und nochmal besten Dank an Anya!!

Martin

Christian (August 2007)

Liebe Anya!

Es machte wirklich riesigen Spaß, mit dir und deinem Team zu tauchen. Herzlichen Dank für die vielen kleinen Nebenbei-Infos und das tolle Tauchen mit Scuba Fun. Kann man nur weiterempfehlen. Vielleicht sieht man sich ja wieder einmal...... liebe Grüße Christian

Familie Busch (August 2007)

Hy Anya,

hier nochmals 1000 Dank an Dich. Wir hatten viel Spass beim Tauchen mit Dir, besonders Matthias, Max und der weiße Manta.....

Ich hatte - wie Du gemerkt hast - nach einem knappen Jahr Tauchpause echt schiss... und mit dem ersten Sprung ins Wasser und Dank Deiner Professionalität war sofort alles weg. Auch The Galley-Fish war immer wieder lecker - vielen Dank für den Tipp.

Wir werden auf jeden Fall wieder auf die Keys fahren und dann sicherlich auch mal länger bleiben.

Wir wünschen Dir eine gute Zeit. Bis auf bald mal

Matthias, Brigitte, Max und Lenny

Kai (August 2007)

Ich habe im Sommer 2007 meinen Junior Open Water Diver gemacht und es war einfach super. An meinem ersten Tag wurde ich total freundlich aufgenommen und mir wurde der Ablauf erklärt, welcher schon perfekt organisiert war. (Sogar die wirklich preiswerte und schöne Unterkunft (Bay Harbor Lodge) konnten wir durch die gute Beratung im Vorraus buchen.) Mein Tauchkurs verlief reibungslos und ich hatte sehr viel Spaß. Ich war in einer sehr kleinen Gruppe (was ich super fand) und meine Tauchlehrerin Anya brachte mir alles verständlich und gut bei. Ich musste mich wärend meines Kurses um nichts kümmern, sondern konnte mich voll und ganz auf den Spaß und das Tauchen konzentrieren. Dazu kam, dass die Riffe sehr sehr schön und voll von schönen Korallen und Fischen waren und man sich total wohl fühlte.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei meiner Tauchlehrerin Anya für die wunderschöne Zeit beim Tauchen auf Key Largo bedanken und kann Scuba-Fun und Key Largo nur wärmstens empfehlen.

Viele Grüße Kai

Familie Fabisch (August 2007)

Liebe Anya,

vielen Dank für Deinen professionellen Rund-Um-Service und Deine persönliche Betreuung von [unserem Sohn] Kai während seiner Tauchausbildung!

Die Fabisch-Family

Eddie (Juli 2007)

Hallo Anya!

Liebe Grüße aus dem 'tropischen Österreich' (momentan 38 Grad)!

Das Tauchen bei Dir war sehr schön und entspannt. Irgendwann sicher wieder....

Eddie

Andre (Juli 2007)

Letzte Woche war ich in Key Largo bei den Scuba-Fun tauchen mit Anya und Yannik. Ich kann diese Basis nur bestens empfehlen. Keine Massenabfertigung und keine Eile, schöne interessante Tauchgänge auf der Spiegel Grove, Benwood, Sand Island, Molasses Reef. Von Schildkröten, Haie, Adler Rochen, Baracudas und vieles mehr konnte man alles bestaunen. Macht doch beim nächsten Mal einen Abstecher zu Anya, Sie ist wirklich Spitze.

Yannik (Juli 2007)

Ich habe bei Scuba Fun meinen Divemaster Kurs gemacht und k ann allen die in Florida eine Basis dafür suchen Scuba Fun wärmstens empfehlen! Anya und Rob sorgen dafür, dass man etwas für sein Geld bekommt! Wer nur seine Karte kaufen möchte ist hier falsch! Im Rahmen eines 3 wöchigen Praktikums bekommt man einen realistischen Eindruck in die Arbeit rund um eine Tauchbasis. Ich habe außer dem normalen Kurs eine menge Praxiserfahrung sammeln können, weiß wie man die Flaschen füllt, das Boot vor- und nachbereitet, mit den Tauchgästen umgeht und und und... Anya und Rob haben mir sehr oft die Möglichkeit geboten Tauchen zu gehen, weitaus öfter, als es der Kurs eigentlich verlangt hätte! Außerdem haben sie mir die Möglichkeit geboten gegen einen sehr (!) günstigen Unkostenbeitrag an weiteren Specialtykursen teilzunehmen (Nitrox zB).

Die Wohnung im Diveshop ist nett, sauber und für einen Tauchurlaub absolut geeignet. Man hat zwar keinen eigenen Pool, aber das Meer ist ja direkt vor der Haustür, wer will da in den Pool? Die Atmosphäre mit Anya und Rob war sofort sehr freundschaftlich und herzlich. Die beiden haben sich viel Mühe gegeben und weitaus mehr Service geboten, als es bei Tauchbasen normalerweise üblich ist.

Wer neben dem reinen Tauchen wert auf Spaß und nette Leute legt, ist bei Scuba Fun richtig aufgehoben! Hier gibt es keine Massenabfertigung, sondern individuelles Tauchen in kleinen Gruppen!

Die Tauchplätze selber sind ok. Die Wracks sind toll, die Riffe unspäktakulär aber schön, wenn die Sicht gut ist. Man sieht schonmal nen Ammenhai oder einen Adlerrochen, ansonten aber wenig Großfisch.

Wer beim Divemasterkurs Spaß haben will und etwas lernen möchte: Scuba Fun ist die Basis für euch! (Sprachen: englisch, deutsch und spanisch). Liebe Grüße, Yannik

Bernd (Juni 2007)

Vielen Dank Anya und Rob für 5 wunderbare Tage! Ich bin auf meinen Reisen selten so unkompliziert und v.a. herzlich aufgenommen worden wie bei meinem Zwischenstopp bei Euch in Key Largo.

Ich war mit einem Freund in Miami und den Keys unterwegs und wollte einige Tage die Wracks und Riffe dort betauchen. Sehr schnell stieß ich bei den Planungen auf Anyas Tauchschule, die sich im Netz und in ´Tauchen´ hervorragend präsentiert, dort als ´deutschsprachig´ ausgewiesen ist und die auf alle Mails umgehend und sehr gedultig antwortet. Also buchte ich mich im Vornherein in Ihre Privatwohnung ein, meldete einige Tauchgänge an und erlebte Gastfreundschaft pur.

Schon bei der Ankunft (1 Tag früher als vereinbart!) wurde ich aufgenommen wie jemand den sie schon immer kennen. Die Einweisung in die Tauchschule und die Taucherei in Florida wurde dann kurzerhand zu Hause bei einem total relaxtem Abend auf ihrer Veranda mit Sonnenuntergang vollzogen. Ebenso gelassen, aber

Olli (Juni 2007)

Auch ich möchte mich dem deutlich überwiegenden Teil meiner Vorredner anschliessen und eine uneingeschränkt positive Beurteilung der Tauchbasis Scuba-fun abgeben.

Ich war mit einem Freund Anfang Juni 2007 in Key Largo und habe dort meinen AOWD in der Tauchschule von Anya machen dürfen.

Von der ersten bis zur letzten Minute fühlte man sich wohl, sowohl was die private Unterbringung und das leibliche Wohl anging, als auch das Gefühl sich vor, während und nach den Tauchgängen wohl und sicher zu fühlen.

Letzteres war mir persönlich sehr wichtig, da mein letzter Tauchgang wie bei vielen Urlaubstauchern schon knapp 2 Jahre zurücklag und mir die Einweisungen und der Überprüfungstauchgang die nötige Sicherheit gaben.


Olaf  (Juni 2007)

Sehr geiler Urlaub! Von der Ausrüstung über das Boot und den Skipper bis hin natürlich zur Tauchlehrerin volle 6 Flossen (Anm.: Bewertungssystem bei Taucher.net). Ich fühlte mich immer durch Anja richtig vorbereitet und Unterwasser gut begleitet. Die Weiterbildung bei Anja zum AOWD war perfekt. Ich habe tolle Spots gesehen, viel gelernt und das mit sehr guter Ausrüstung auf einem perfekten Boot. Optimale Einstimmung auf den Tauchgang durch Anja und den Skipper im Vorfeld. Unter Wasser dann spannende Führung durch unsere Tauchlehrerin. Sie hat uns an den klasse Spots die Highlights gezeigt. Und nachher dann natürlich aufn Bier ins Sharky´s. Echt urig! Und die Unterbringung bei Anja und Rob in zwei echt schicken Zimmern mit Bad; Wohnzimmer und Küche konnten mitbenutzt werden, ebenso die Terasse zum SunDowner-Bierchen war perfekt für einen entspannten Tauchurlaub. Ich fühlte mich immer sicher und gut aufgehoben. Sehr zu empfehlen!

Nicki (Juni 2007)

Wir waren mit Key Largo und Scuba-Fun rundum zufrieden. Wir haben uns ein paar Tage Zeit genommen, um wirklich einen Eindruck vom Tauchen in Key Largo zu bekommen, und haben mehr gesehen, als wir erwartet hatten - unter anderem Haie und Adlerrochen. Die Crew war super, die Briefings ausgezeichnet (und meist auf deutsch!) und die Riffe in einem sehr guten Zustand und extrem fischreich, so wie Anya sagte ´Aquarium ohne Glas´. Besonders das Wrack der Spiegel Grove hat es uns angetan, und einen Führer dabei zu haben erwies sich als echter Glücksfall - die Scuba-Fun Crew kennt sich einfach aus, und man sieht viel mehr, als wenn man alleine getaucht wäre.

Wir hatten vorab reserviert und wurden im Vorfeld nach allen wichtigen Daten gefragt - da wir seit einem Jahr nicht mehr tauchen gewesen waren wurde uns ein Checktauchgang empfohlen, den wir im Rahmen einer geführten Tauchtour kostenlos machen konnten.

Die Preise sind in den USA generell höher als z.B. in Ägypten und Thailand, aber bei dem derzeitigen Dollarkurs ist es erträglich, und lohnt sich allemal, zudem man bei Scuba-Fun wirklich von A bis Z und auf deutsch betreut wird.

Besonders gut hat uns auch gefallen, dass die Boote in Key Largo alle 2x täglich rausfahren; da kann man vormittags zwei schöne Tauchgänge machen und hat den Nachmittag für andere Unternehmungen frei. Oder ausschlafen und trotzdem tauchen ;-).

Wenn wir wieder mal nach Florida kommen, gehen wir auf jeden Fall wieder mit Anya & Crew zum Tauchen!

Stefan (April 2007)

Kann mich allen Kommentaren bedingungslos anschließen. Ich habe bei Anya meinen AOWD plus Enriched Air (Nitrox) gemacht und es war wirklich Klasse. Zum einem ist es nicht zu unterschätzen eine deutsche Tauchlehrerin (in US) zu haben und zum anderen ist Anya schon was ganz besonderes. Sie ist sehr professionell und dabei supernett und versteht es die Tauchgänge hervorragend vorzubereiten. Man fühlt sich einfach supersicher mit ihr. Und auch wenn es mal Probleme mit der Seekrankheit gibt, hat sie mindestens eine Lösung sofort parat :-)) Ich kann Scuba-Fun mit Anya uneingeschränkt weiterempfehlen: es macht einfach Spaß !!

Doreen & Tom (März 2007)

Wir haben im März 2007 einen wunderschönen Tag mit Tauchen bei Anya verbracht. Im Vorfeld hatten wir per E-Mail Kontakt aufgenommen und von da an war die Sache klar! ´DA MÜSSEN WIR HIN!´

Unsere Urlaubsvorbereitungen wurden von Anya perfekt begleitet. Als Unterkunft vor Ort haben wir direkt bei ihr wohnen können, was den Aufenthalt sehr familiär und persönlich machte. Da wir für den einen Tag auf unsere Ausrüstung verzichtet hatten, konnten wir bei Anya alles leihen. Das Equipment war tadellos und in einem super Zustand.

Wenn wir wieder Lust auf USA, Florida und Tauchen haben, werden wir sehr gerne wiederkommen.

Die Umsorgung war einfach einzigartig und haben wir so noch nie erlebt.

Michael & Oliver (Februar 2007)

Michael und ich (Oliver) waren vom 23.02. – 01.03.2007 bei Anya und Rob auf Key Largo zu Besuch. Eigentlich gibt es den Vorgängerrezessionen nichts hinzuzufügen- volle Zustimmung- aber ein paar Worte möchte ich doch noch los werden.

Schon von zu Hause aus wurden alle Details per Email geklärt. Mit einer Wahnsinnsgedult ertrug Anya unsere Terminhinundherschieberei und brachte uns zu guter letzt auch noch sehr kostengünstig in ihrem Haus unter. Man sollte sich sowieso überlegen, ob man nicht einen Termin wahr nimmt, bei der die Privatunterkunft in ihrem Haus frei ist, denn die Abende gestalten sich recht lustig mit Anya und Rob. Und was soll man sagen- man ist halt mittendrin statt nur dabei. Abends geht es dann ins Sharky’s, wo weniger Touristen, dafür aber alle einheimischen Tauchlehrer, Kapitäne und Shrimpfänger abhängen. Das Seafood ist dort günstig und fantastisch und ich habe in ganz USA noch nie so günstige Decobiere getrunken.

Ähm- getaucht haben wir auch! Wir beide haben unseren AOWD absolviert. Selbst unter schwersten Bedingungen (extrem starker Wellengang) haben wir uns bei Anya immer sicher gefühlt und mit Rob habt ihre den besten Kapitän der Welt ;-))). Ich war sehr überrascht, wie schön doch die Unterwasserwelt von Florida ist. Riesige Fischschwärme von Snappern,

Maik (Februar 2007)

gekürzte Fassung

Bei “Mile Marker 100” befindet sich “Scuba-Fun”, eine Tauchbasis sowie Reisebüro unter der Leitung von Anya, Tauchlehrerin aus Deutschland. Sie und ihre Crew kennen sich mit den Tauchplätzen vor Key Largo und bis mindestens Islamorada, einer benachbarten Insel, bestens aus. Einen Ansprechpartner in der eigenen Muttersprache vor Ort zu haben, erweist sich aus eigener Erfahrung immer als großer Vorteil. Bei Interesse kann der erste Kontakt (aus Deutschland) am besten per e-mail aufgenommen werden, um z.B. geplante Anreisezeit, Dauer des Aufenthaltes, Übernachtungsmöglichkeiten, etc. abzuklären.

Bei “Scuba-Fun” besteht die Möglichkeit, ein recht preiswertes Gästezimmer nur wenige Minuten von der Basis entfernt zu buchen. Außerdem gibt es in Key Largo einige Hotels, wobei Anya und ihr Team bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft unterstützen. Eine Vorbuchung ist auch ratsam, da die Hotels auf den Keys speziell an den Wochenenden schnell ausgebucht sein können. Falls man auf einer anderen Insel und nicht in Key Largo einige Tage verbringt und ein wenig flexibel bei seiner jeweiligen “Tagesplanung” ist, können die endgültigen Tauchtermine ganz unkompliziert 1-2 Tage im Voraus per Telefon abgesprochen werden, welche sich abhängig von u.a. der Wetterlage ergeben.

Sicherlich gibt es entlang der gesamten Keys viele Tauchmöglichkeiten, doch die besten Tauchplätze findet man um Key Largo.

Üblicherweise werden zwei Bootsfahrten pro Tag angeboten, einmal vor- und nachmittags mit jeweils 2 Tauchgängen. Das benötigte Equipment wird auf Wunsch komplett zur Verfügung gestellt und man muss sich um nichts kümmern!

Der erste Tauchgang dient wie so oft der Ermittlung der richtigen Bleimenge. Dennoch können dabei und bei gleichzeitig tollen Bedingungen (ca. +25°C Luft- und Wassertemperatur im Februar sowie gute Unterwassersicht) sehr schöne Entdeckungen gemach t werden. Beispielsweise eine große Meeresschildkröte, ein riesiger Riesenbarsch (fast 2m lang) und ein ca. 1,50m großer Ammenhai - welcher keinerlei Scheu besaß, sodass man sich ihm sehr dicht nähern konnte!!!

Wenn man sich an das neue Equipment und die Umgebung gewöhnt hat, können am nächsten Tauchtag neue Ziele in Angriff genommen werden, z.B. ein Wracktauchgang zur “Duane”. Der Abstieg erfolgt ganz langsam am Seil, wobei bereits der Anblick von oben auf das Schiff sehr beeindruckend ist! In die Räumlichkeiten des Hauptdecks, welche in einer Tiefe von ca. 33m erreicht werden, kann bei entsprechendem Ausbildungsstand sehr gut hineingetaucht werden! Dieses aufregende Erlebnis wird man in jedem Falle in bleibender Erinnerung behalten, zumal wenn man von Anya begleitet wird!! Mit der Erfahrung von über 5.000 Tauchgängen und ihrer großen Fürsorge fühlt man sich an ihrer Seite zu jeder Zeit absolut sicher und gut aufgehoben!

Weiterhin versucht sie, ein wenig mehr Qualität in den ansonsten von Kommerz geprägten (Tauch-)Tourismus von Florida zu bringen.

Vor einem Wracktauchgang wird beispielsweise der gesamte Ablauf des Tauchganges gemeinsam besprochen und festgelegt, der Aufbau und die Lage des Wracks anhand von Schaubildern erklärt sowie weitere Sicherheitsmaßnahmen vereinbart, z.B. zusätzliche Sicherheitszwischenstopps. Echt klasse!

Abgerundet wird der Tag von einen atemberaubenden Sonnenuntergang, welcher das Tauchen auf den Florida Keys zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis macht!

An dieser Stelle nochmals ein ganz ganz großes Dankeschön an Anya, die mir zwei wunderschöne Tauchtage in Key Largo geschenkt hat!! *drück*

Dany & Thomas (März 2007)

Wir haben selten so eine tolle Betreuung erlebt. Hier wird noch individuell auf den Taucher und seine Fähigkeiten etc. eingegangen. Ich hatte z.B. Probleme mit den Ohren - von Anya gab´s ihr Wunder-Ohren-Mittel und ich hatte Null-Probleme. Auch waren wir beim Tauchgang fast eine ganze Stunde unten. Super war auch die gesamte Betreuung von der Unterkunft mit Familienanschluß bis zur super Ausgeh-Empfehlungen und Everglades-Tour mit Garl. Wir hatten sozusagen ein persönliches rundum-Sorglos-Paket mit persönlicher Betreuung. Dafür nochmal lieben Dank! Sollte wir wiedermal in Florida sein - wissen wir 100prozentig wo wir wieder hingehen.

P.S.: Ach ja wer lieber eine typische Taucher-Massenabfertigung: Boot voll - losfahren - 30 Taucher abladen - nach 30 Minuten wieder einladen und das wars haben will sollte nicht zu Suba-Fun gehen, das gibt´s da nämlich nicht!

Rainer (März 2007)

Hallo Ihr, Anya hat meinen Key Largo Aufenthalt unvergesslich gemacht. Sie hat mir vor meiner Reise geholfen und Hinweise zum Tauchen gegeben, sie hat mir geholfen eine bezahlbare Unterkunft zu finden, sie hat mich mit coolen Einheimischen zusammengebracht, sie hat meiner Frau (taucht nicht) Tipps fuer Ausfluege gegeben (z.B. Sunset Cruise). Ach so ! und mit Ihr habe ich meine AOWD Tauchgänge gemacht. Einfach Super. Hier hat sie sich noch mehr engagiert.

Alles in allem eine sehr empfehlenswerte Sache.

Also go diving with Anya, Don´t puke! have fun!!!!!!!!!!!!!!!!

Nicht versäumen sollte man die Kayak-Tour durch die Everglades mit Garl. Hierbei wird abseits vom Massentourismus ein unvergleichliches Naturerlebnis mit Alligatoren, Haien und einem unvergesslichen Sonnenuntergang vom Kayak aus geboten. Dafür ein sehr großes Dankeschön an Garl! Scuba-Fun hat nicht nur ein Herz für Taucher, sondern bietet auch den “Nichttauchern“ ein interessantes und umfangreiches Rahmenprogramm an. Liebe Anya, leider haben wir nur 6 Flossen zu vergeben, aber Du erhältst von uns eine Extraflosse für deinen Einsatz um den Gästen einen unvergleichlichen Urlaub zu bieten.

Viele liebe Grüße von der Ostsee, Kathrin, Christin, Siska, Sven und Jens


Außerdem absolut empfehlenswert ist ein Kayak-Tagesausflug in die Everglades. Die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt ist beeindruckend. Und der Führer, Garl, war ausgezeichnet informiert, und ich (die ich Biologie studiere) konnte ausgesprochen viel lernen. Das Kayak fahren ist kein Problem, ich selbst hatte vorher auch noch nie in einem Kayak gesessen. Und auch die Mücken halten sich in erträglichen Grenzen. Und man wird reich belohnt mit zahllosen Vogelarten, unter anderem Waldstorch und dem bedrohten Roseate Spoonbill, Schlangen und Fröschen, Krokodilen und Alligatoren.

Und ach, mir fehlt Key Largo mit seiner wunderbaren Tierwelt und der Sonne jetzt schon. Ich fang gleich wieder an zu sparen, Anya, damit ich wieder kommen kann (dann vielleicht ohne Katastrophen ;-))!


Die Tauchgänge waren alle klasse vorbereitet, die Dive-Master und die Boots-crew von SeaDwellers war auch spitze.

Tolle Tauchbasis, die hoffentlich durch den Beitrag bei Vox-Tours noch mehr Leute fürs tauchen begeistern kann.

Der zusätzliche Service mit Garl, dem Everglades-Guide, und ´unusual attitudes´, einer Flugschule und Rundflug-Anbieter ist auch super. Auch wenn mir nach dem Kayaken mit Garl ein schöner Muskelkater beschert war. Egal. Dafür war der Flug in der 4sitzigen Cesna einfach atemberaubend.

Anya (& Rob) ganz lieben Dank für die tolle Unterkunft und für Eure Gastfreundschaft. Wer stellt schon seine eigene Wohnung teilweise für Fremde zur Verfügung.

Es war schön bei Euch. Leider werden wir nicht so bald wieder kommen können, aber wenn sich Amerika und Florida anbahnen, werden wir auf jeden Fall bei Euch reinschauen.

Macht weiter so und vor allem: Bleibt so wie Ihr seid.

Jens & Antonia

Sehr gut war auch der Tipp mit der geführten Everglades-Expedition: Auch wenn wir schon öfter durch den Nationalpark gewandert sind, eine Paddeltour unternommen und in Florida City genächtigt haben, Garl konnte uns noch viele Ecken zeigen, die wir noch nicht kannten (und in die wahrscheinlich auch niemals ein Durchschnittsamerikaner kommen wird, weil man dort eben nicht mit dem Motorboot hinkommt, sondern tatsächlich selber über etwa 40 cm flaches Wasser paddeln muss) und wir konnten jede Menge Tiere in ihrer freien Wildbahn beobachten.

Dir auch noch einmal vielen Dank für die tolle Unterstützung bei dem Kauf des Tauchequipments. Durch deine Beratung bin ich mir sicher, nun nicht irgendetwas zu haben, dass der Ladenbesitzer gern dringend loswerden wollte. Nicht nur, dass die Preise im Taucherparadies Key Largo schon deutlich günstiger sind, als hier in Deutschland - der gute Dollarkurs war dann noch ein i-Tüpfelchen.

Wir kommen so schnell wie möglich wieder, vielleicht sogar schon im Mai :)))

Viele liebe Grüße erst einmal von Lars und Axel


Wir haben während unseres Aufenthaltes viel gesehen und der Tauchgang zu dem Wrack Spiegel Grove ist einfach das Highlight überhaupt.

Aber auch abseits des Tauchens wird man super nett umsorgt, so das man die ´Nicht-Touri´ Lokale wie das Coffee House oder Sharkeys kennenlernt wo es einfach super leckeres Frühstück und frischen Fisch gibt.

Die Evergladestour sollte man trotz der Strapazen auf jeden Fall mitmachen. Den Guide Garl muss man einfach erleben, wie er mit nackten Füßen durch die Everglades hüpft und einem Schlangen, Aligatoren und wer weiss nicht was alles zeigt. Er ist der Steve Irvine von Florida! Aber seid gewarnt. Die Tour geht den ganzen Tag lang kann teilweise recht anstrengend sein.

Wir haben uns zum übernachten den Luxus der Bay Harbor Lodge gegönnt und können sie sehr ans Herz legen. Besonders wenn man eine der Waterfront Cottages nimmt! ;-)

Also alles in allem können wir nur positiv über diese Tauchbasis sprechen und werden bestimmt mal wieder dort aufschlagen.


trotzdem professionell war dann das Tauchen: optimale Organisation, nette Taucher die meist aus Nordamerika kamen, super ausgestattete Tauchboote, immer freundliche und v.a. immer gut gelaunte Guides und Kapitäne und Wahnsinnsspots.

Die Wracks sind einfach atemberaubend und dazu (amerikanisch eben) hervorragend für Taucher präpariert. Die Duane und v.a. die (im Voraus unspektakulär klinkende) Bennwood mit ihrem Korallen- und Fischreichtum sind unvergessliche Taucherlebnisse. Und wer einmal von Anya in, um, über und durch die Spiegel Grove geführt wurde, wird das bestimmt zu seinen Tauch-Highlights zählen.

Die verschiedenen Riffspots sind zwar nicht mit den Malediven zu vergleichen, wer aber nach den Wracks einen weniger tiefen zweiten Tauchgang machen will, die Augen aufmacht oder einfach relaxt, der findet überaus intakte und sehenswerte Divesides. Für Leute die viel tauchen wollen ist es bei den Riffs außerdem möglich 4 Tauchgänge am Tag zu machen.

Wer kann geht danach noch ins ´Sharkeys´ und blubbert dort bei einem Bierchen, Super-Margarita (aus dem Plastik-Becher!) und, man hält´s nicht für möglich, hervorragendem Essen mit den Einheimischen und Tauchern weiter.

Bei meinem Aufenthalt wurde ich von Anya und Rob äußerst freundlich, um nicht zu sagen freundschaftlich, aufgenommen, sodass es für mich nicht nur Tauchen in Florida war, sondern ein Besuch bei Freunden.

Dafür nochmals vielen herzlichen Dank und bis bald, Bernd


Zudem waren wir auf den gut ausgestatteten Booten fast mehr Crew-Mitglieder und Tauchlehrer als ´tauchende Gäste´, so das man neben vielen interessanten Geschichten auch viel lernen konnte.

Das equipment wie Neopren, Tauchcomputer und Lungenautomat waren nahezu neuwertig.

Das Gefühl fast einen ´Familienanschluss´ zu haben und dadurch dem typisch touristischen Treiben entsagen zu können war einfach genial. Die Zeit abends auf der herrlichen Terrasse von Rob und Anya und die fröhlichen Stunden im Sharky`s bleiben unvergesslich !!


Ammenhaie, Grüne Muränen, Schildkröten und auch mit einer Formation Eaglerays wurden wir belohnt. Die Wracks sind herrlich, das Personal an Bord vorbildlich und auch die Leihausrüstung von Anya beispielhaft.

Wer mit Anya taucht, sollte sich jedoch auf jeden Fall einen Tag Zeit für die Everglades nehmen. Garl wird Euch mit dem Kajak die Süß/-Brak/- und Salzwassergebiete der Everglades abpaddeln und ich glaube es gibt fast keinen dort, der sich besser auskennt wie er. Außerdem gibt es dort den besten Milchshake der Welt ;-)))

Wer also auf eine deutschsprachige Tauchschule, vorbildlichen Service und eine saubere Unterkunft Wert legt, sollte sich schnell bei Anya und Rob anmelden!


Unsere Berichte bei Taucher.Net

Scuba-Fun Dive Center bewerten
Bewertung schreiben


Präsentiert von TripAdvisor